Veröffentlicht inTiere

30 Jahre vermisstes Tier lebendig auf Dachboden gefunden

30 Jahre nachdem ihre Schildkröte Manuela verschwunden ist, findet Almeida-Familie aus Rio de Janeiro ihr vermisstes Haustier auf dem Dachboden wieder

© F. Lewicki - stock.adobe.com

Du hast ein Herz für Tiere? In diesen Videos kommst du auf deine Kosten.

Wenn Haustiere entlaufen, versuchen die Tierbesitzer alles, um die vermissten Lieblinge wiederzufinden. Oftmals tauchen die entwischten Hunde und Katzen in der Nachbarschaft wieder auf. Absolut unglaublich ist es jedoch, wenn man eine verloren geglaubte Schildkröte im eigenen Haus wiederfindet – nach 30 Jahren!

Schildkröte 1982 verschwunden

Familie Almeida aus dem brasilianischen Rio de Janeiro verlor ihre Rotfußschildkröte Manuela im Jahre 1982. Vermutlich war das Tier während Bauarbeiten im Haus entwischt. Obwohl die Familie alles auf den Kopf stellte, blieb Manuela unauffindbar. Vor allem die damals 8-jährige Lenita war über den Verlust ihres gepanzerten Freundes untröstlich.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Über 30 Jahre lang keine Spur

Doch gut 30 Jahre später sollte es zu einem unverhofften Wiedersehen mit dem vermissten Haustier kommen. Nach dem Tod des Vaters räumten die Almeida-Kinder im Jahre 2013 den Dachboden des Hauses aus, in dem ihr verstorbener Vater diversen Elektromüll gelagert hatte. Nebst anderem Gerümpel stellte Sohn Leandro auch eine Holzkiste mit einem alten Plattenspieler auf die Straße, damit sie vom Sperrmüll abgeholt werden konnte. Doch da rief ihm ein Nachbar zu: „Du wirfst doch nicht auch noch die Schildkröte weg, oder?“

Als Leandro verdutzt in die Kiste blickte, saß dort niemand anderes als die verschollene Manuela – und das quicklebendig!

Genügsame Amphibien

„Wir waren geschockt“, erinnert sich Lenita. „Meine Mutter weinte, weil sie es nicht glauben konnte. Niemand konnte sich erklären, wie sie es geschafft hatte, 30 Jahre lang dort zu überleben.“ Tatsächlich können Rotfußschildkröten bis zu 3 Jahre lang ohne Nahrung auskommen. Vermutlich hat das vermisste Haustier von Kondenswasser und Termiten gelebt, die die Holzdielen des Dachbodens bevölkerten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Schildkröte geht es blendend

Noch heute, über 10 Jahre nach ihrem spektakulären Fund, erfreut sich die Schildkröte bester Gesundheit und wird auch von der jüngsten Generation der Almeida-Kinder liebevoll umhegt.

Nur eines hat sich verändert: Aus Manuela ist Manuel geworden. Denn wie sich herausstellte, ist das Reptil eigentlich ein Männchen. Diese Schildkröte ist wirklich immer für Überraschungen gut!

Quellen: mymodernmet, kreiszeitung
Vorschaubilder: ©facebook/Joao Leomi Silva Nunes ©F. Lewicki – stock.adobe.com

30 Jahre vermisstes Tier lebendig auf Dachboden gefunden30 Jahre vermisstes Tier lebendig auf Dachboden gefunden