Witz des Tages: Rassistischer Kellner bekommt Quittung

Heute ist es kaum mehr vorstellbar: Es gab eine Zeit, in der Menschen wegen ihrer Hautfarbe aus dem öffentlichen Leben ausgeschlossen wurden. In den USA z.B. durften Afroamerikaner bis weit in die 1960er-Jahre manches Geschäft nicht betreten oder mussten sich in Bussen nach hinten setzen. Der Restaurantbesucher in dem folgenden Witz hält dieser rassistischen Praktik auf geniale Weise den Spiegel vor.


Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Witz nach unten scrollen.)

 


Ein Mann mit schwarzer Hautfarbe geht in ein Restaurant. Auf einem Schild an der Wand steht: „Keine farbigen Menschen.“

Der Mann setzt sich und sofort kommt ein hellhäutiger Kellner auf ihn zugeeilt und sagt: „Entschuldigung, aber wir bedienen hier keine farbigen Menschen. Ich muss Sie bitten, zu gehen.“

catering operator

Der Mann mustert den Kellner, lächelt und sagt: „Mein Guter, als ich auf die Welt kam, war ich schwarz, wenn mir schlecht ist, bin ich schwarz, wenn mir kalt ist, bin ich schwarz, und wenn ich wütend bin, bin ich schwarz.
Sie dagegen ...

Down at the door.

Als Sie auf die Welt kamen, waren Sie pink, wenn Ihnen schlecht ist, sind Sie grün, wenn Ihnen kalt ist, sind Sie blau, und wenn Sie wütend sind, werden Sie rot. Und Sie wollen mir erzählen, dass ich farbig bin?“

Das hat gesessen! Weitere schlagfertige Sprüche und clevere Retourkutschen findest du hier:

©Vorschaubild: Media Partisans

Quelle:

©Vorschaubild: Media Partisans

Kommentare

Auch interessant