Bruder rasiert sich Kopf für krebskranke Lula Beth Bowden

Für andere 3-jährige Mädchen besteht die größte Schwierigkeit im Alltag darin, sich abends für den Schlafanzug mit Prinzessin Elsa oder den mit Peppa Wutz darauf zu entscheiden. Die kleine Lula Beth Bowden musste in diesem jungen Alter jedoch schon einen schweren Schicksalsschlag verkraften. 


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Alles begann mit extrem starken Bauchschmerzen, die das Mädchen aus Texas im März dieses Jahres befielen. Für die Eltern Kristin und Dakota Bowden war das der Start einer wahren Odyssee: Sie liefen von Arzt zu Arzt, um herauszufinden, was ihrer Tochter solch unerträgliche Schmerzen bereitete.

Bis sie endlich schreckliche Gewissheit hatten: Die kleine Lula hat einen riesigen Tumor an der Niere. Es handelt sich um einen Wilms-Tumor im Stadium 2, einen bösartigen Nierentumor, der häufig im Kindesalter auftritt.

Ein großer Schock für Mutter, Vater und auch Bruder Kohen, für den die kleine Schwester seit ihrer Geburt sein Ein und Alles ist.

„Krebs. Das Wort hallte in meinem Kopf“, erzählt Mama Kristin auf ihrer Facebook-Seite. „Mein kleines Mädchen kann nicht Krebs haben. Ich werde mich immer an dieses Gefühl erinnern. Verwirrung. Herzschmerz. Tiefe Traurigkeit. Leugnen. Angst. Ein Gefühl von Taubheit. Ich erinnere mich, wie ich auf die Knie fiel und den Kopf schüttelte. Was bedeutet das? Wird sie es schaffen?“

Der Tumor wird sofort operiert, jedoch muss sich die damals 3-Jährige danach zur Krebsbehandlung einer Chemotherapie unterziehen. Ein furchtbares Gefühl der Hilflosigkeit für die Eltern, die die Strapazen am liebsten selbst auf sich genommen hätten, um sie ihrer kleinen Tochter zu ersparen.

Doch Lula Beth erweist sich als wahre Kämpfernatur. Auch als Kristin ihr eröffnet, dass ihre langen blonden Haare aufgrund der aggressiven Chemotherapie wohl bald ausfallen würden und man ihr eventuell vorsorglich den Kopf rasieren müsse. Zu Kristins Überraschung entgegnet das Mädchen: „Lass es uns gleich machen!“

Aber sie muss diesen Schritt nicht allein gehen: Bruder Kohen erklärt sich sofort bereit, sich aus Solidarität ebenfalls die Haare abrasieren zu lassen – und lässt seine Schwester sogar selbst Hand anlegen. 

Den emotionalen Moment hält Kristin, die als Fotografin arbeitet, mit der Kamera fest. „Der beste Bruder aller Zeiten!“, schwärmt die stolze Mutter. 

Nicht zuletzt dank der Unterstützung ihrer Liebsten hat die mittlerweile 4-jährige Lula Beth die Chemotherapie erfolgreich hinter sich gebracht – und ist seit August dieses Jahres offiziell krebsfrei!

Die Krebserkrankung des Nesthäkchens war eine harte Bewährungsprobe für alle Familienmitglieder, durch die sie aber auch noch näher zusammengewachsen sind. „Sie ist so tapfer. Sie ist so stark und lässt sich durch nichts unterkriegen“, so Kristin. „Sie hat mir gezeigt, was wirklich wichtig ist.“

Der kleine Sonnenschein mit dem Herz einer Löwin bleibt hoffentlich weiterhin gesund. Alles Gute, Lula Beth!

Vorschaubild: ©Facebook/Kristin Bowden

Quelle:

bunte,

inspiremore,

Vorschaubild: ©Facebook/Kristin Bowden

 

 

Kommentare

Auch interessant