Berührende Bilder: Braut macht Fotoshooting mit Großmutter

Die eigene Hochzeit zählt zu den wohl schönsten Tagen im Leben eines jeden Menschen. Da ist es nur logisch, dass man seine Familie und Freunde daran teilhaben lassen und den Eintritt in diesen neuen Lebensabschnitt gemeinsam feiern möchte.

Wenn es dann aber doch passiert, dass ein geliebter Mensch nicht dabei sein kann, muss man die Hochzeit ganz einfach zu diesem Menschen bringen. Ein bisschen zumindest.


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

 


Genau das dachte sich auch Bethany Boykin, eine junge Frau aus dem US-Bundesstaat North Carolina, als klar wurde, dass ihre Großmutter nicht zu ihrer Hochzeit würde kommen können. Also brachte sie kurzerhand ein bisschen Hochzeitsstimmung zu ihr.

Gemeinsam mit ihrer Freundin und Fotografin Taylor Dail vereinbarte sie, dass das erste Hochzeitsshooting bei Bethanys Großmutter Honey stattfinden würde.

Ursprünglich war ihre Hochzeit erst für den November angesetzt, doch als Honey im Juli einen Schlaganfall erlitt und niemand sagen konnte, wie lange sie noch leben würde, entschied sich Bethany, ihr Shooting vorzuziehen – um ganze vier Monate.

Wie jeder weiß, wird dieses Fotoshooting üblicherweise mit dem Bräutigam gemacht, doch Bethany wollte diesen besonderen Moment lieber mit ihrer Großmutter teilen.

Auch wenn Honey vielleicht nicht bei der Zeremonie zugegen sein würde, konnte sie Bethany so wenigstens einmal in ihrem Brautkleid sehen.

„Während des Shootings begriff ich gar nicht, wie besonders dieser Moment war und wie wichtig diese Fotos einmal für mich sein würden“, erzählt Bethany. Denn nur acht Tage später verstarb Honey im Alter von 87 Jahren.

Nachdem Bethany und ihr Nun-Ehemann sich am 14. November auch offiziell das Jawort gegeben hatten, wurden die Bilder mit ihrer Großmutter bei Facebook geteilt, wo sie in nur kürzester Zeit tausendfach gelikt und erneut geteilt wurden. Und das ist wohl einzig Honeys Reaktion beim Anblick ihrer Enkelin im Brautkleid geschuldet.

„Es war ein magischer Moment“, berichtet Bethany. Ein Moment, den die ganze Familie wohl für immer in Erinnerung behalten wird.

Wer nun gerne noch weitere ergreifende Artikel lesen möchte, der kann einfach auf folgende Links klicken:

Vorschaubild: ©Facebook/Love What Matters

Kommentare

Auch interessant