16 Frauen und die Folgen ihrer Schwangerschaft.

Kinder verändern das Leben beider Elternteile fundamental und für immer. Im Gegensatz zu Vätern müssen Mütter jedoch zusätzlich mit den körperlichen Veränderungen einer Schwangerschaft fertigwerden, die verständlicherweise ihren Mitmenschen im Normalfall verborgen bleiben.

Leider schämen sich viele frischgebackenen Mütter für ihren Körper – Dehnungsstreifen, Narben oder überflüssige Haut sind häufig bleibende Zeichen. Dafür gibt es jedoch keinerlei Grund, weil es jede Mutter mehr oder weniger betrifft, wie die folgenden sechzehn Bilder zeigen:

1.) Wunderschön!

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

2.) „Ich teile dieses Foto, weil es echt ist. Das ist Mutterschaft: rau, erstaunlich, chaotisch und zum Brüllen – alles in einem.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

3.) „So ist es wirklich, wenn man Zwillinge bekommt. Die gefürchtete schlaffe Haut oder auch 'Zwillingshaut', wie ich sie nenne. Auch wenn ich sie nicht unbedingt mag: Mit der Zeit wuchs mein Selbstvertrauen und ich bin stolz auf meinen Körper.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

4.) „Links: 39 Wochen drinnen. Rechts: 39 Wochen draußen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

5.) „In unseren Körpern wuchsen Menschen heran, also piepegal, wie die Körper jetzt aussehen. Sie sind Ehrenmale, die uns daran erinnern, dass wir tolle Eltern sind.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

6.) „Denkt daran, ihr seid wunderschön und eurer Körper ist einfach klasse, egal, wie er aussieht.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

7.) „Sechzehn Tage nach der Entbindung. Bin gerade dabei, eine Brustdrüsenentzündung zu überstehen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

8.) „Der Bauch einer Frau, in dem ein Kind heranwuchs, ist etwas Wunderbares. Das körperliche Überbleibsel entstehenden Lebens. Noch immer ausgeprägt, doch ohne Inhalt.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

9.) „Es fällt mir nicht immer leicht, meinen Körper völlig zu akzeptieren. Aber ich werde nie vergessen, dass er stark genug war, drei kleinen Menschen das Leben zu schenken.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

10.) Links: vorher. Rechts: nachher.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

11.) „Ich verstecke mich nicht mehr. Ich bin eine Mutter und ich bin wunderschön.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

12.) „Seit einer Woche schenke ich dir meine uneingeschränkte Liebe, Eva Ruby. Das war eine unglaubliche Woche.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

13.) Die Zeit heilt alle Wunden, wenn auch nicht immer völlig.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

14.) „So sehe ich neun Tage nach der Entbindung aus. Ich liebe meinen Körper, der mein wundervolles Kind ernährte und gebar.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

15.) „Im Ernst, egal, wie sehr ihr euch anstrengt: Es wird immer Dinge an eurem Körper geben, die in euren Augen 'unvollkommen' sind. An all die Mamas da draußen: Ihr seid unglaublich. Vergesst das nicht.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

16.) „Es hat zwar lange gedauert, doch langsam fühlt er sich wieder wie mein Körper an. In diesem überdehnten, vernarbten, weichen Bauch ist meine wunderschöne Tochter herangewachsen. Seit ihrer Geburt ist es ihr Lieblingskissen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @takebackpostpartum geteilter Beitrag am

Vielen Dank an die Mütter, die sich offen zeigen! Dadurch können alle Frauen sehen, dass sehr viele frischgebackene Mamas „Makel“ davontragen, wenn sie einem Kind das Leben schenken. Und das ist keine Schande.

Quelle:

boredpanda

Kommentare

Auch interessant