Veröffentlicht inWitze

Witz des Tages: Ehefrau zeigt verstecktes Talent

Das Ehepaar in diesem Witz des Tages erlebt nach der Hochzeit eine Überraschung am Pool. Hier geht’s zum Witz.

Ein Schwimmer steht auf einem Sprungbrett an einem Schwimmbecken.
u00a9 ikonoklast_hh - stock.adobe.com

Lust auf ein paar wirklich lustige Videos? (Zum Witz des Tages nach unten scrollen.)

Egal, wie lange man verheiratet ist – man entdeckt ständig neue Seiten am Ehepartner. Das Ehepaar in dem folgenden Ehe-Witz des Tages hat sich dazu entschlossen, diese Kennenlernphase zu verkürzen. So kommt es während der Flitterwochen am Pool zu einer Enthüllung mit Knalleffekt!

Witz des Tages: Ehepaar am Pool

Ein Mann trifft eine wunderschöne Frau und entschließt, sie sofort zu heiraten. Sie protestiert: „Aber wir kennen uns doch gar nicht richtig.“ „Stimmt“, sagt er, „aber wir werden uns im Laufe der Zeit besser kennenlernen. Und zur Not lassen wir uns wieder scheiden.“

Die Frau stimmt zu und so gehen die beiden schnurstracks zum nächsten Standesamt und lassen sich trauen. Kurz darauf fahren sie direkt zum Flughafen und fliegen für die Flitterwochen in ein luxuriöses Feriendomizil.

Eines Morgens liegt das frisch vermählte Paar am Schwimmbecken, da steht der Mann auf, steigt den 10-Meter-Turm hoch, springt einen sauberen Doppelsalto vorwärts mit Schraube und taucht im perfekten Winkel ein, ohne dass sich das Wasser kräuselt. Nach einigen weiteren Kostproben seines Könnens kommt er zurück zur Frau und legt sich erschöpft auf sein Handtuch.

Ein Schwimmer steht auf einem Sprungbrett an einem Schwimmbecken.
Witz des Tages: Versteckte Talente in der Ehe. Foto: ikonoklast_hh – stock.adobe.com

„Das war unglaublich!“, sagt die Frau begeistert. „Ich war lange Zeit olympischer Turmspringer“, sagt der Mann stolz. „Siehst du, ich habe dir doch gesagt, dass wir uns noch besser kennenlernen werden.“

Da steht die Frau auf, springt ins Becken und schwimmt mehrere Bahnen. Sie schwimmt so schnell, dass das Wasser im Becken sprudelt wie in einem Whirlpool. Nachdem sie in wenigen Minuten dreißig Bahnen geschwommen ist, steigt sie aus dem Wasser und legt sich – kaum außer Atem – auf ihr Handtuch.

„Das war unglaublich!“, sagt der Mann. „Warst du eine olympische Schwimmerin?“ „Nö“, sagt sie. „Ich war Prostituierte in Venedig und habe auf beiden Seiten des Kanals gearbeitet.“

Eine Gondel unter einer Brücke in Venedig.
Harte Schule. Foto: jpeter2/Pixabay

Wie heißt es so schön: „Stille Wasser sind tief.“ Und wenn man ehrlich ist, wäre es doch auch langweilig, wenn man in den vielen gemeinsamen Jahren keine neuen Seiten mehr an seinem Partner entdecken würde.

Vorschaubild: ©ikonoklast_hh – stock.adobe.com

Witz des Tages: Ehefrau zeigt verstecktes Talent