Hautkontakt: Sohn und Vater wärmen Zwillingspaar

Ein süßes Foto zeigt einen Mann mit seinem Sohn, wie sie beide Frühchen-Zwillinge wärmen. Veröffentlicht wurde die rührende Aufnahme von der dänischen gemeinnützigen Organisation „Forældre og Fødsel“ (auf Deutsch etwa „Eltern und Geburt“), die junge Eltern bei Fragen zur Schwangerschaft, Geburt und ähnlichen Themen kostenlos berät. Der Hintergrund des Facebook-Beitrags ist eine Pflegemethode aus Schweden, wie der Begleittext zu diesem ergreifenden Foto erklärt:

„Revolutionäre und innovative Pflegemethode aus Uppsala, Schweden. Frühchen ab einem Gewicht von ungefähr 700 Gramm dürfen bei ihren Eltern auf der nackten Brust liegen, anstatt in einem Brutkasten bleiben zu müssen. Der schwedische Professor Uwe Ewald besuchte das Krankenhaus Hvidovre in Dänemark, um über seine revolutionäre Pflegemethode zu sprechen.

(...) Uwe Ewald weist darauf hin, dass die Körperwärme der Eltern besser als ein Brutkasten dazu geeignet ist, die Körpertemperatur der Neugeborenen zu regulieren. Hautkontakt verbessert zudem die Atmung des Kindes und wirkt sehr beruhigend. Außerdem nimmt es schneller an Gewicht zu. Studien belegen, dass die körpereigenen Bakterien der Eltern – im Gegensatz zu Krankenhauskeimen – das Infektionsrisiko der anfälligen Frühchen verringern.“

Veranstalter des Treffens, zu dem rund einhundert Ärzte, Pfleger und Krankenhausangestellte aus ganz Dänemark ins Krankenhaus Hvidovre gekommen waren und auf dem auch das Bild entstand, war übrigens der Fonds 'Ein guter Start ins Leben'. Dieser kooperierte mit der Neugeborenenstation des Krankenhauses Hvidovre, das selbst bereits gute Erfahrungen mit elterlichem Hautkontakt gemacht hatte und auch diesbezüglich forscht.

Wie süß! Das ist wirklich eine tolle Methode, um Frühchen zu helfen. So gut versorgt, werden die beiden mit Sicherheit groß und stark werden.

Quelle:

huffpost

Kommentare

Auch interessant