Witz des Tages: Schnecken-Wurf hat ein Nachspiel

Ein Mann zieht mit seiner Ehefrau in ein neues Haus. Er streicht gerade das Wohnzimmer, als es leise an die Tür klopft. Der Mann öffnet die Tür, schaut sich um, sieht aber niemanden und schließt die Tür. Als er zurückgeht, hört er wieder ein leises Klopfen. Der Mann öffnet die Tür, schaut sich um, schaut nach unten und sieht eine Schnecke. Da er keine Schädlinge auf seinem Grundstück haben will, hebt er die Schnecke hoch und wirft sie weg – so weit, wie er kann. Dann wischt er sich die Hände ab und geht zurück ins Haus.

Pixabay

Bald darauf kommt seine Frau mit den Einkäufen zurück und er streicht das Wohnzimmer fertig. Sie essen zu Abend und ziehen sich danach mit einer Flasche Wein auf ihr Zimmer zurück, um sich einen Film anzusehen. Danach verbringen sie eine wilde Liebesnacht zusammen und wachen am nächsten Tag glücklich und verliebt auf.

Einige Wochen später erfährt die Frau, dass sie schwanger ist. Sie erzählt es ihrem Mann und beide sind überglücklich. Die Zeit vergeht und der Bauch der Frau wächst und wächst, bis eines Tages schließlich die Wehen einsetzen.

Pixabay

Das Paar bringt eine kerngesunde Tochter zur Welt und nennt sie Marie. Das Mädchen wächst und gedeiht. Bald schon macht Marie ihre ersten Schritte, sagt ihre ersten Worte und wächst zu einem quietschfidelen zweijährigen Kind heran. Das Paar beschließt, dass Marie nicht allein aufwachsen soll, und so bekommt sie ein Jahr später ein kleines Brüderchen, das sie Paul nennen. Paul wächst genauso schnell heran wie Marie. Als Marie ihren fünften Geburtstag feiert, wird Paul zwei Jahre alt.

Als Paul eingeschult wird, bekommt Marie Klavierunterricht und spielt in einer Fußballmannschaft. Die Eltern können kaum mit ihren energiegeladenen Kindern mithalten. Aber sie sind glücklich, dass sich die beiden so gut verstehen. Das ändert sich ein wenig, als Marie auf die weiterführende Schule geht und ihr kleiner Bruder ihr auf die Nerven geht. Doch als Paul schließlich auch in die Sekundarstufe kommt, vertragen sich die Geschwister wieder. Bald spielt Paul im Schulorchester und Marie in der Theatergruppe und ihre Eltern sind stolz wie Oskar.

Pixabay

Nach ihrem Schulabschluss geht Marie zur Uni und es dauert nicht lange, bis sie ihren ersten festen Freund nach Hause bringt. Paul kann ihn nicht ausstehen und möchte seine Schwester vor ihm beschützen. Pauls Misstrauen bestätigt sich und so hat Marie das erste Mal Liebeskummer. Der Vater tröstet seine Tochter und bald ist sie wieder ganz die alte.

Paul vermisst seine Schwester und verbringt seine Zeit mit Malerei und Musik. Als Marie ihren Abschluss macht, beginnt er sein Studium an einer renommierten Kunsthochschule.

Pixabay

Als schließlich auch ihr zweites Kind das Haus verlässt, stehen die Eltern in der Einfahrt und winken ihm nach. Auf dem Weg zurück zur Tür erinnern sie sich an all die schönen Jahre, die sie in dem Haus verbracht haben. Als sie die Tür hinter sich schließen, geht die Frau die Treppe hoch, um ein Nickerchen zu machen. Der Mann geht ins Wohnzimmer.

Als er sich aufs Sofa setzt, hört er ein leises Klopfen an der Tür. 

Pixabay

Der Mann öffnet die Tür, schaut sich um, sieht aber niemanden und schließt die Tür. Doch dann hört er wieder dieses leise Klopfen. Er öffnet die Tür, schaut sich um, schaut nach unten und sieht eine Schnecke.

Die Schnecke schaut zu ihm auf und sagt wütend: „He, du Sackgesicht! Was sollte DAS denn?“

Kommentare

Auch interessant