Fotograf fängt die Schönheit von Maine-Coon-Katzen ein.

Maine-Coon-Katzen gehören zu den größten Hauskatzen, die es gibt. Nicht selten können sie bis zu 1 Meter lang und bis zu 9 Kilo schwer werden. Doch gehören die flauschigen Riesen auch zu den schönsten Katzenrassen, die man als Fotograf vor die Linse bekommen kann.

Der in Hongkong wohnende Robert Sijka vereint in einer bezaubernden Bilderserie seine beiden liebsten Themen: Fotografie und Maine-Coons. Er hat ein besonderes Talent entwickelt, das Vertrauen der großen Samtpfoten zu gewinnen, sodass sie sich vor seiner Kamera entspannen und von ihrer besten Seite zeigen.

Vorhang auf für ein paar echte Stars der Katzenwelt:

1.) Größer als so mancher Hund.

2.) Am Anfang aber noch ganz winzig klein.

3.) Verspielt und entspannt wie alle Katzen.

4.) So ein prächtiges Fell.

5.) In das man allerdings erst einmal hineinwachsen muss.

6.) Eine Vielzahl wunderschöner Fell-Zeichnungen.

7.) Wie ein mächtiger Magier in Tiergestalt.

8.) Schön wie ein Herbsttag.

9.) Leuchtend warme Farben.

10.) Wenn Katzen wie Aristokraten auf alten Gemälden aussehen.

11.) Die Verwandtschaft mit dem Luchs ist nicht zu übersehen.

12.) Sehr würdevoll.

13.) Die Kleinen halten zusammen.

14.) Ein Profil voll dramatischer Ästhetik.

15.) Auch Riesen müssen manchmal gähnen.

Was für schöne Tiere! Sie brauchen zwar mehr Futter und Fellpflege als die meisten anderen ihrer Artgenossen, aber wen kümmert das schon? Ihre Gesellschaft ist es ganz sicher wert.

Weitere tolle Bilder von den flauschigen Riesen findest du in diesem Artikel.

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant