Panda-Paar paart sich, als Zoobesucher ausbleiben

Im Zoo von Hongkong leben zwei flauschige Pandas namens Ying Ying und Le Le. Die beiden sind 14 Jahre alt und ein glückliches Paar, oft sieht man sie miteinander kuscheln und spielen.

Die schwarzweißen Bären sind die Lieblinge aller Zoobesucher und natürlich hoffen ihre Fans und Pfleger schon seit einer Weile darauf, dass sich bei den beiden vielleicht eines Tages Nachwuchs einstellt.

Doch seit sie 2007 in den „Ocean Park“-Zoo in Hongkong eingezogen sind, haben Ying Ying und Le Le diesen Part ihrer Beziehung sehr pandatypisch langsam angehen lassen.

Seit 2010 versuchten sie immer mal wieder, sich zu paaren, geben den Versuch aber schnell wieder auf. Es schien einfach nicht in den Sternen zu stehen.

Dann kam die COVID-19-Pandemie und infolgedessen mussten in Hongkong, wie später auf beinahe der ganzen Welt, während der Quarantänezeit die öffentlichen Einrichtungen vorerst geschlossen werden. Die Tiere wurden natürlich weiterhin versorgt, aber die täglichen Besucherströme blieben aus.

Vielleicht war es genau diese Ruhe, die Ying Ying und Le Le gebraucht haben, denn das Panda-Pärchen hat sich jetzt erfolgreich gepaart – zum ersten Mal seit 10 Jahren!

Die Tierpfleger sind sehr gespannt, ob die Zweisamkeit der Bären vielleicht zu einer Familiengründung führen wird – ganz sicher können sie erst im Sommer sein.

Aber bis dahin kann man sich erst einmal für die beiden Pandas freuen. Alles, was sie brauchten, war ein bisschen Quarantänezeit für sich allein.

Quelle:

9Gag

Kommentare

Auch interessant