16 „Probleme“, die Kinder zur Verzweiflung bringen

Fast jeder hat schon einmal beobachtet, wie der Gemütszustand von kleinen Mädchen und Jungen unvermittelt zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt wechselt. Beispielsweise wenn ein energiegeladener Dreikäsehoch umherflitzt, hinfällt und deshalb in Tränen ausbricht. Manchmal reicht jedoch schon ein vorbeifliegender Schmetterling aus, um den Kleinen wieder in beste Stimmung zu versetzen.

Allerdings hat man manchmal den Eindruck, dass es weit mehr Dinge zu geben scheint, die Kinder zur Verzweiflung bringen, als andersherum, wie die folgenden sechzehn Bilder zeigen. Diese „Probleme“ bedeuteten für viele kleine Mädchen und Jungen das Ende der Welt – zumindest für einige Minuten:

1.) „Er wollte in den Bus einsteigen. Den Bus im Fernsehen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

2.) „Ich darf ihm seinen 'Sticker' nicht wegnehmen. Wenigstens hat er genügend Saugkraft für seine Tränen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

3.) „Weil ich die Sonne nicht ausschalten 'wollte', damit der Kürbis leuchten kann, bin ich jetzt die Böse.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von the original #assholeparent (@rageagainsttheminivan) am

4.) „Das ist das Gesicht von jemandem, der auf seine Mutter sauer ist, weil sie es nicht erlaubt, dass er sein großes Geschäft auf die Hand nimmt.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mom Glow (@ohthatmomglow) am

5.) „Weil ich ihm gesagt habe, dass er aufhören soll, die Katze zu beißen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jessica Geiger (@jgeiger270) am

6.) „Die Osterglöckchen blühen nicht mehr und ich kann das nicht rückgängig machen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Elizabeth Tilton (@momlovesmickey) am

7.) „Offensichtlich bin ich ein schlechter Vater, weil sie nicht mehr Fußnägel zum Lackieren hat.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von the original #assholeparent (@rageagainsttheminivan) am

8.) „Sie wollte Ravioli zum Abendbrot. Ich habe ihr Ravioli zum Abendbrot gemacht. Sie wollte keine Ravioli zum Abendbrot.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

9.) „Ich bin eine schlechte Mutter, weil sie mir ihre Bücher nicht ins Gesicht werfen darf. Außerdem habe ich sie gebeten, ihre Stifte aufzuheben.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von the original #assholeparent (@rageagainsttheminivan) am

10.) „Heute bin ich die Böse, weil er plötzlich seinen 'Fahrradrucksack' haben wollte ... den ich nicht mit in den Park mitgenommen habe ... einen 'Fahrradrucksack', den es in Wirklichkeit nicht gibt.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

11.) „Jemand hat das Wort 'grün' gesagt.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von the original #assholeparent (@rageagainsttheminivan) am

12.) „Mike ist wütend, weil ich ihm nicht erlaubt habe, eine Batterie zum Frühstück zu essen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

13.) „Offenbar bin ich ein Monster, weil ich ihm einen Drachen gekauft habe.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Elizabeth Tilton (@momlovesmickey) am

14.) „Ich habe ihr gesagt, dass sie nicht in die Geschirrspülmaschine gehen darf.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein von @assholeparent_ geteilter Beitrag am

15.) „Wir feiern Teigys Geburtstag mit der Familie. Wir sind anscheinend ganz schlimme Eltern, weil sie den Einhornkuchen bekommen hat, den sie wollte.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von the original #assholeparent (@rageagainsttheminivan) am

16.) „Sie ist sauer, weil ihr meine Schuhe nicht passen.“

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von the original #assholeparent (@rageagainsttheminivan) am

Ja, leider wurden diese Kleinen schon in ihrem zarten Alter mit der Härte des Lebens konfrontiert. Wie ungerecht die Welt doch immer wieder ist!

Quelle:

boredpanda

Kommentare

Auch interessant