Witzige Bilder, die das Leben mit Kindern darstellen

Leute, die Kinder großgezogen haben, können so manch wilde Geschichte erzählen. Durchwachte Nächte, mysteriöse Zeichnungen, die plötzlich an den Wänden erscheinen, „hilfreiche“ Schwiegereltern – es gibt kaum etwas, das sie nicht erlebt haben.

Seit das Internet jedem die Möglichkeit gibt, werden viele Eltern auch mit Memes kreativ, um den Wahnwitz ihres Erziehungsalltags bildlich darzustellen.

Wer selbst Kinder hat, der wird bei diesen Bildern aus dem verständnisvollen Nicken nicht herauskommen.

1.) Tief durchatmen

„Falls jemand noch unentschieden ist, ob er Kinder haben möchte oder nicht ...“

2.) Ein frühes Werk in Wachsmalstift

Wenn sie die Wand bemalen, klebt einfach einen Rahmen drum und schreibt das Datum dazu.

3.) Bei Kängurus klappt es schließlich auch

„Wenn es blöd aussieht, aber funktioniert, dann ist es nicht blöd.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von 🇨🇦🇹🇹🇨🇦 triniindeblood 🇨🇦🇹🇹🇨🇦 (@triniindeblood) am

4.) Jedes einzelne Mal

Eltern: „Musst du noch aufs Klo?“
Kind: „Nein.“
Eltern: „Bist du sicher?“
Kind: 

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Annie (@oldkidsbooks) am

5.) Wer es kennt, der fühlt es mit

Die erste durchgeschlafene Nacht, seit das Baby auf der Welt ist ... „Welches Jahr haben wir?“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von ParentsTogether Action (@parentstogetheraction) am

6.) Der Debattenbeender

„Wenn meine Schwiegermutter mir in die Erziehung reinreden will, dann erinnere ich sie daran, dass sie DAS hier getan hat.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Kathy | Writer (@kathmomdo) am

7.) Ein vertrauter Gesichtsausdruck

„Wenn du und dein Baby gerade beide die Nase voll voneinander habt.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Planet Munchkin (@planetmunchkin) am

8.) Der Frosch der Erschöpfung

„Wenn du vorhattest, ganz viel zu tun, sobald die Kinder endlich schlafen, aber dann, wenn es so weit ist, einfach keine Lust mehr dazu hast.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Mommy Wave (@mommywave) am

9.) Peinliche Stille

„Wenn dein Kind sich mit einem anderen Kind anfreundet und du jetzt mit den Eltern plaudern musst.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Tami H (@tamontherun) am

10.) Wirkt es schon?

„Versuch doch mal Lavendel, der entspannt!“

11.) Es gibt kein Entkommen

„Meine Kinder, sobald ich mich für einen Moment hinsetze.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein von @nottheworstmommy geteilter Beitrag am

12.) Man ist nie wirklich allein

Ich: „Geh bitte nach nebenan, dein Vater und ich müssen über Erwachsenendinge sprechen.“
Mein Kind:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von 🖤 bad & basic moms 🖤 (@badbasicmoms) am

13.) Man kann auch mit offenen Augen schlafen

„Wenn dein Kind dir seit 6 Stunden eine Geschichte erzählt.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Bad Parenting Moments (@badparentingmoments) am

14.) Manche schaffen es fotogener als andere

„Meghan und Harry nach der Geburt vs. Ich und mein Mann nach der Geburt.“

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Snarky Breeders (@snarkybreeders) am

15.) Sie hören das Geräusch über drei Stockwerke hinweg

Ich: *öffne eine Dose Bonbons*
Mein Kind:

 

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Ein Beitrag geteilt von Nicole Pecoraro (@momtransparenting) am

Ja, hier haben sich ein paar gnadenlos gestresste Eltern wirklich ausgetobt. Bleibt zu hoffen, dass es ihnen gutgetan hat – denn sie haben sich jede noch so kleine Erholung hart verdient.

Vorschaubild: © Facebook/Graciela Sevilla

Kommentare

Auch interessant