Hund muss mal pullern und wird deshalb zum Helden.

Es ist ein ganz normaler Samstag Morgen in der amerikanischen Kleinstadt Elkmont in Alabama. Wie sooft lässt April Hamlin ihre Hündin Ludivine nach draußen, damit sie dort ihr Geschäft verrichten kann. Die 2,5 Jahre alte Hündin ist es gewohnt, draußen frei herum zu laufen und ist in der ganzen Stadt bekannt. Daher denkt sich April zunächst auch nichts dabei, als sie Ludivine nicht mehr draußen sieht. Sie ahnt nicht, dass die Hündin die Laufstrecke entdeckt hat, die nicht weit vom Haus verläuft. Und heute ist ein großer Halbmarathon in der Stadt geplant...

Ludivine entscheidet sich spontan dazu, das Rennen mitzulaufen. Einer der Läufer erinnert sich, wie Ludivine am Rennen teilnahm - er legte die meiste Strecke zusammen mit ihr zurück. "Ich habe sie das erste Mal auf dem Parkplatz gesehen, noch bevor das Rennen losging. Ich streichelte sie kurz am Kopf und dann ging es auch schon los.", erzählt er. Mit dem Startschuss und den Läufern setzt sich auch Ludivine in Bewegung.  Sie lässt sich zwar manchmal ablenken, findet zuweilen ein Tier am Wegrand oder schnüffelt an einem anderen Hund, aber immer wieder kehrt sie zur Strecke zurück und legt so die gesamte 21 km lange Strecke zurück. Am Ende beendet sie die Distanz mit einer offiziellen Zeit von 1:32:56. 

Imgur

Der krönende Abschluss ist dann eine Medaille für die sportliche Hundedame. Hier im Ziel erfährt auch April, was ihre Ludivine gerade geschafft hat. Freunde von April helfen nämlich bei der Organisation und rufen sie an, als sie ihren Hund entdecken. April selbst konnte es kaum glauben, denn sie selber läuft nicht und "eigentlich ist Ludivine ziemlich faul," lacht sie nach dem Rennen. Sie hat ein bisschen Sorge, dass Ludivine das Rennen gestört habe, aber als alle ihr erzählen, wie toll sie gelaufen ist, überkommt sie der Stolz.

pin

Ein weiterer Höhepunkt wartet allerdings noch: Der Lauf ist organisiert worden, um Spenden für die örtlichen Schulen zu sammeln und duch Ludivines tolle Leistung hat die Veranstaltung so viel Aufmerksamkeit bekommen, dass die Spenden nur so fließen. So ist sie eine richtige kleine Lokalheldin geworden.

Eine echt tolle Sportlerin. Hier zeigt sich mal wieder, was Tolles passieren kann, wenn man schlafende Hunde auch mal weckt.

Kommentare

Auch interessant