Witz des Tages: Gast erfährt Wahrheit hinter Hosenstall-Faden

Ein Mann geht mit seiner Frau in ein neues Restaurant. Sie setzen sich, schauen sich die Karte an und entscheiden sich beide für die Tagessuppe. Als der Kellner die Suppen bringt, lässt der Mann den Löffel auf den Boden fallen. „Ups“, sagt er, „das tut mir furchtbar leid. Könnte ich wohl einen neuen …“ Sofort zieht der Kellner einen neuen Löffel aus seiner Brusttasche. „Bitte, der Herr“, sagt er und gibt ihn dem Mann. „Danke“, sagt der Gast überrascht. Das Paar löffelt genussvoll die Suppe und freut sich über die nette Bedienung und das gute Essen.

Pixabay

Nach einer Weile fällt dem Mann auf, dass alle Kellner in dem Restaurant einen Löffel in der Brusttasche tragen. Um den Grund dafür zu erfahren, winkt er den Kellner von vorhin heran. „Ist alles zu Ihrer Zufriedenheit?“, fragt der Kellner. „O ja, die Suppe ist köstlich, vielen Dank. Ich bin nur neugierig: Warum tragen alle Kellner hier einen Löffel in der Brusttasche?“ „Sehr scharf beobachtet, mein Herr!“, sagt der Kellner. „Statistisch gesehen sind Löffel hier das, was am meisten fallengelassen wird. Um Zeit zu sparen, haben wir alle einen Löffel dabei.“ „Ganz schön gewieft“, sagt der Mann bewundernd und der Kellner geht wieder zurück in die Küche.

Pixabay

Das Paar isst weiter seine Suppe und nach einer Weile fällt der Frau auf, dass allen Kellnern ein kleiner Faden aus dem Hosenstall heraushängt. Der Mann ruft wieder den Kellner herbei. „Kann ich Ihnen noch etwas bringen?“, fragt der Kellner. „Nur noch eine Frage, wenn Sie erlauben“, sagt der Mann. „Meiner Frau ist aufgefallen, dass allen Kellnern ein Faden aus dem Hosenstall hängt. Was hat es damit auf sich?“ „Um ehrlich zu sein“, sagt der Kellner, „ist der Faden um den Penis gebunden, damit man ihn bei jedem Toilettengang einfach rausziehen kann, ohne sich hinterher die Hände waschen zu müssen. So sparen wir Zeit.“

„Interessant“, sagt der Mann. Er überlegt kurz und fragt: „Aber wie packt man ihn nach dem Geschäft wieder ein?“ „Also“, flüstert der Kellner verschwörerisch, „ich persönliche nehme dafür immer den Löffel.“

Kommentare

Auch interessant