16 Leser teilen ihre verrücktesten Haustier-Geschichten.

Egal, ob Hund, Katze oder Hamster – unsere Vierbeiner halten uns ganz schön auf Trab. Bello zerkaut wieder mal Herrchens Turnschuhe, Minka hat herausgefunden, wie der Kühlschrank aufgeht, und Hamster Herby ist wieder aus seinem Käfig ausgebüxt: So oder so ähnlich sieht der ganz normale Alltagswahnsinn mit Haustieren aus. Davon können auch die Haustierbesitzer unter unseren Lesern ein Lied singen. 

Ihr habt eure schrägsten, schönsten und denkwürdigsten Tiermomente mit uns geteilt. Mit der Menge an unvergesslichen und herrlichen Anekdoten hätte man ein ganzes Buch füllen können. Vorhang auf für die verrücktesten Haustier-Geschichten: 

Imgur/LeButtman

1.) „Paula kann rülpsen wie ein alter Bauer. Wir laufen durch den Wald, vor uns ein Ehepaar. Paula rülpst aus den tiefsten Tiefen. Beide drehen sich um und schauen mich vorwurfsvoll an. Ich, peinlich berührt: 'Ich war das nicht, das war der Hund.' An ihren Blicken konnte ich sehen, dass sie mir kein Wort geglaubt haben.“

2.) „Katze – auf meinem Schoß sitzend – niest mir extrem feucht auf die Hand.
Ich: 'Iiihhh! Putz dir gefälligst ordentlich die Nase!'
Katze schaut mich an und wischt ihr Gesicht an meinem Shirt ab.
Danke, geht doch!“

Imgur/Kcal315

3.) „... mit etwa 2 Jahren hat sich unsere Irish-Wolf-Mix-Hündin von einem toll gedeckten Frühstückstisch sehr sozial 'bedient'. Sie hat von der Käse-Wurst-Platte alles bis auf jeweils 1 Scheibe(!) von jeder Sorte aufgefressen, und sie muss es mit buchstäblich spitzen Lippen gemopst haben, denn die verbliebenen Scheiben lagen immer noch ordentlich auf der Platte. Und da ich duschen war und mein Mann im Büro saß, haben wir uns später gegenseitig beschuldigt, jeweils allein gefrühstückt zu haben – bis wir dann die Kratzspuren am Holztisch entdeckt haben. Logisch, dass wir bei so einem sozialen Verhalten unseres Hundes nicht böse sein konnten!“

4.) „Meine zwei Frettchen sind echte Wusel: wild und laut (gackern wie Hühner), was viele Nachbarn verwirrt. Aber sobald wir das Behandlungszimmer vom Tierarzt betreten, fallen sie um und spielen 'totes Frettchen' ... liegen im Arm auf dem Rücken, Pfötchen nach oben gestreckt und Augen zu.“

5.) „Mein Kater konnte den Kühlschrank öffnen und saß in demselbigen und verspeiste das Schnitzel, das mein Mann essen wollte.“

Imgur/SalAndCopper

6.) „Unser Mops hat die Angewohnheit, kleine Leckerlis oder Kauknochen, die er geschenkt bekommt, erstmal zu verstecken. An einem Tag hatte ich ihm einen schönen Knochen vom Metzger mitgebracht. Er hat sich wie Bolle gefreut und ist mit dem Teil weggelaufen, hab den Knochen auch den ganzen Tag nicht wiedergesehen. Als ich am Abend ins Bett gegangen bin, hab ich was Komisches gerochen und etwas Hartes unter dem Kopfkissen gespürt. Als ich das Kissen hochgehoben habe, lag da vollkommen unschuldig der Knochen.“

7.) „Ein Marder ist in unseren Hasenstall eingebrochen, während wir Babys hatten. Unser Yorkshire-Terrier-Mix Jimmy liebte die Kleinen von ganzem Herzen und war immer sehr neugierig. Anscheinend musste er es dem Marder abgejagt haben oder hatte es gefunden. Als ich nach Hause kam, kroch er unter einem Busch hervor und legte mir ganz behutsam das Hasenbaby vor die Füße, er hatte es warmgehalten, liebevoll abgeleckt und so vorsichtig getragen, dass man nicht einen Zahnabdruck gesehen hatte. Er wich nie wieder von unserer Seite, wenn wir sie hochnahmen zum Wiegen oder Kuscheln, regelmäßig ging er um den Stall herum, legte sich in Sichtweite und passte auf seine Schützlinge auf.“

8.) „Unser Schäferhund verschlief Einbrecher. Wir waren in Holland im Urlaub mit Freunden. Als wir morgens aufwachten, stellten wir fest, dass in der Nacht jemand eingestiegen war. Unser Arko lag auf seinem Kissen, als sei nichts geschehen. Zu Hause bellte er jedes Neue und jeden Fremden an. Er war wohl total relaxed im Urlaubsfeeling.“

Imgur/ProDeuce

9.) „Mein Mann ekelt sich extrem vor den Ausscheidungen unserer Hunde. Ich wache also morgens auf und sehe auf dem Boden liebevoll drapierte Pfeile, die mich ins Wohnzimmer führen. Dort sehe ich dann das ganze Elend: gefühlte 2 10-Liter-Eimer Hundedurchfall, von der Eingangstür bis hin zur Terrasse. Daneben mit Toilettenpapier ein Herz gelegt. Später erfuhr ich, dass mein Mann im Halbdunkeln erstmal auf dem Durchfall ausgerutscht und hingefallen war. Danach hatte er sich unter heftigem Würgereiz erstmal duschen müssen. Ich habe 3 Stunden gebraucht, um das Wohnzimmer zu reinigen und habe nebenbei hunderte neue Schimpfwörter erfunden.“

10.) „Unsere Katze schleppte ihre erste Maus im Alter von 6 Monaten durch die Katzenklappe – komplett mit Mausefalle.“

11.) „Mein Yorki musste nach einer OP eine Halskrause tragen. Als ich die morgens abgenommen habe, um ihn ein bisschen abzuwaschen und zu kämmen, schnappte er sich die Halskrause, trug sie in die Küche und versuchte, sie in den Mülleimer zu stecken.“

Imgur/Charliezarrdd

12.) „Kennt ihr diese Minifleischwürste? Meine jüngste Tochter hat die sehr gerne gegessen. Plötzlich verschwanden immer wieder welche aus ihrem Zimmer. Der Einzige, der sie von unseren Katzen mochte, war Jerry, aber der war zu doof, um sie zu öffnen. Die Rettung kam immer in Form meiner Katze Peggy. Sie mochte die Würste zwar überhaupt nicht, aber für ihren Ziehvater hat sie die geklaut und elegant geöffnet. Jerry musste nur noch essen.“

13.) „Nachdem meine Katze damals an den Socken meines Bruders gerochen hatte, musste sie sich übergeben. Da konnte ich nicht mehr! Das muss schlimm gewesen sein.“

Imgur/organsfishunderfloorheating

14.) „Ich habe mit unserem Hund wild getobt und saß dafür auf dem Boden. Beim Toben knallte sein Kopf an meinen Mund, sodass mir sofort die Lippe aufplatzte und Blut raustropfte. Mein Hund hatte solche Schuldgefühle, dass er mich trösten wollte und den ganzen Abend auf mich aufpasste. Ich fand es nicht schlimm – war ja sowieso meine Schuld gewesen. Hätte mich ja nicht zum 50-Kilo-Hund setzen müssen, aber na ja. Ich fand aber seine Reaktion so einmalig.“

15.) „Als ich meine Babykatze zu mir holte, traf sie zum ersten Mal auf meinen 9 Jahre alten Rammler (Kaninchen). Sie beschnupperte ihn vorsichtig und bevor sie reagieren konnte, hüpfte er auf sie und rammelte los, was das Zeug hielt. Sie lief mit ihm durch die Wohnung und versuchte, ihn abzuschütteln. Das sah aus wie ein Rodeo mit Katze und Kaninchen.“

16.) „Wir hatten Besuch von 5 Freunden und mein Hund ist aus dem Schlafzimmer rausgekommen mit meinem Vibrator und hat ihn meiner Freundin vor die Füße gelegt! Sehr peinlich, aber es war lustig.“

Imgur/s1rweeze

Ein großes Dankeschön für diese Perlen! Auch wenn unsere Vierbeiner uns so manches graue Haar bescheren, sind sie doch einfach einmalig. Ohne sie wäre unser Alltag trübe und langweilig.

Kommentare

Auch interessant