18 Fotos zeigen, warum Katzen Teil der Kindheit sein müssen.

Warum sollten Kinder mit einer Katze aufwachsen? Auf diese Frage gibt es einige Antworten. Beispielsweise stärken Samtpfoten das Immunsystem der jungen Erdenbürger. Kinder, die bereits ab dem ersten Lebensjahr mit einem Stubentiger zusammenleben, entwickeln später bezeichnenderweise nur halb so oft eine Katzenallergie. Außerdem verringern die grazilen Vierbeiner das allgemeine Stressniveau ihrer Besitzer – Schnurren wirkt bekanntlich sehr beruhigend.

Darüber hinaus lernen Kinder durch den Umgang mit Katzen Empathie und Verantwortung. Und sie gewinnen natürlich einen kuschligen Spielkameraden, wie die folgenden achtzehn Bilder zeigen:

1.) Da ist bestimmt für jeden etwas dabei.

pin1

2.) Wenn man sich mit seinem besten Freund unterhält ...

pin2

3.) So warm und kuschelig sind nur wenige Plätzchen.

pin3

4.) Falls kein Kissen in der Nähe ist.

pin4

5.) Die Rettungsaktion wird ihr leider nicht gelingen.

pin5

6.) Frühe Freundschaft.

pin6

7.) Auch das Kätzchen darf da nicht fehlen.

pin7

8.) Wirklich kuschlig!

pin8

9.) Ein Blick in die große, unbekannte Welt.

pin9

10.) Bloß keine Geheimnisse verraten.

pin10

11.) Katzen taugen nicht nur als Kissen, sondern auch als Decke.

pin11

12.) Zieht ihn hoch!

pin12

13.) Zu zweit läuft es auf dem Töpfchen besser.

pin13

14.) Da haben sich zwei gefunden.

pin14

15.) Gemütlicher geht es nicht!

pin15

16.) Da will man nur ein Nickerchen machen und wird aus heiterem Himmel fotografiert.

pin16

17.) Die Miez möchte auch in den Armen gehalten werden.

pin17

18.) Mini-Mensch und Mini-Katze.

pin18

Diese Bilder sind so herzerwärmend und verdeutlichen auf anschauliche Weise, wie prächtig Katzen und kleine Kinder miteinander auskommen. Wer noch kein Haustier hat, aber eines möchte, dürfte hier genügend Inspirationen gefunden haben.

Kommentare

Auch interessant