Hund und Baby haben entzückende Routine nach Mittagsschlaf

Wenn zum zweiten Mal Familiennachwuchs bevorsteht, stellt sich die Frage, wie das Erstgeborene darauf reagiert.

Wird es von Neid zerfressen sein, weil nun all die Aufmerksamkeit seinem neuen Geschwisterchen zuteilwird, oder wird es mit Vergnügen die neue Rolle als großer Bruder bzw. große Schwester annehmen?

Aber was für Kinder gilt, gilt manchmal genauso für Haustiere.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jess Klorman (English) (@jessklorman) am

So kommt es nicht selten vor, dass sich Hunde oder Katzen so einiges einfallen lassen, um die Aufmerksamkeit von Herrchen und Frauchen weg vom Nachwuchs zurück auf sich zu lenken.

Bei Dodger, dem Familienhund der Klormans war das allerdings kein Problem, wie Jessie Klorman zu berichten weiß. Ganz im Gegenteil: Schon während der Schwangerschaft war Dodger völlig in den Familienzuwachs vernarrt.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jess Klorman (English) (@jessklorman) am

Jessie brachte ihren Sohn Everett ein paar Wochen zu früh zur Welt, weswegen er etwas länger im Krankenhaus bleiben musste, was aber nichts an Dodgers Vorfreude änderte, das Neugeborene endlich persönlich kennenzulernen.

Als Everett schließlich nach Hause durfte, war vom ersten Tag an klar, dass Dodger ihm völlig ergeben war.

Everett ist mittlerweile ein gesunder Einjähriger, der vom treuen Dodger auf Schritt und Tritt begleitet wird. Wie eng die beiden miteinander verbunden sind, zeigt sich vor allem bei ihrem kleinen Ritual zum Mittagsschlaf.

 
 
 
 
 
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Jess Klorman (English) (@jessklorman) am

Denn während Everetts Mittagsruhe legt sich Dodger stets neben das Kinderbett, um über den Schlaf des Kleinen zu wachen.

 

© Facebook/Jessie Klorman

Sobald Everett aufwacht, wird er von dem geduldig wartenden Dodger mit einem feuchten, schlabbrigen Kuss begrüßt.

© Facebook/Jessie Klorman

Die gesamte Aktion kannst du dir auch diesem Video anschauen:

Dass ihr Sohn schon derart früh im Leben in Dodgers einen besten Freund gefunden hat, bedeutet Jessie und ihrem Mann sehr viel.

„Everett liebt ihn über alles“, sagt Jessie und ergänzt: „Wir sind sehr glücklich, dass die beiden so gut miteinander auskommen.“

Und so wie Everett in Zukunft wächst, dürfte kein Zweifel daran bestehen, dass auch die Freundschaft zwischen ihm und seinem Hund weiter wächst.

Vorschaubild: © Facebook/Jessie Klorman

Quelle:

thedodo,

Vorschaubild: © Facebook/Jessie Klorman

Kommentare

Auch interessant