Veröffentlicht inTiere

Golden Retriever bringt grünen Welpen zur Welt

Eine Golden-Retriever-Dame bringt einen grünen Welpen zur Welt und das Internet schmilzt dahin. Hier erfährst du mehr.

Ein Golden-Retriever-Welpe auf einer Wiese.
u00a9 Shelley Emslie - stock.adobe.com

Du hast ein Herz für Tiere? In diesen Videos kommst du auf deine Kosten.

Als Louise Sutherland aus Schottland nach ihrer schwangeren Golden-Retriever-Dame „Rio“ sah, rechnete sie damit, dass die dreijährige Hündin ihre Welpen bald zur Welt bringen würde. Als das freudige Ereignis jedoch eintrat, traute Louise ihren Augen nicht.

Rio hatte acht gesunde Hündchen geboren, aber eines von ihnen war minzgrün! Die Besitzerin war hin und weg und musste das Foto einfach mit der gesamten Internet-Gemeinde teilen:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Forest“ („Wald“), wie sie grüne Tierchen nannten, ist ein extrem seltenes kleines Geschöpf. Soweit man weiß, ist es insgesamt bisher nur dreimal vorgekommen, dass Hunde einen grünen Welpen geboren haben – Forest wird hier bereits mitgezählt.

Welpe mit grünem Fell: Das steckt dahinter

Der Grund für das grüne Fell ist ganz einfach erklärbar: In der Plazenta von Hunden kommt ein Abbauprodukt von Hämoglobin vor, das Gallen-Pigment Biliverdin. Wenn Biliverdin sich mit dem Fruchtwasser vermischt, färbt es das Fell des betroffenen Welpen grün – Forests Geschwister sehen völlig normal aus.

In ein paar Wochen wird die ungewöhnliche Färbung verschwunden sein und Forest wird aussehen, wie seine Brüder und Schwestern: hellbraun und hinreißend niedlich.

Louise hat bereits Abnehmer für sieben der Hündchen gefunden – aber Forest wird sie auf jeden Fall behalten.

Vorschaubilder: ©Shelley Emslie – stock.adobe.com ©Facebook/Zeg Het Maar