Video: Gestohlener Hund sieht Besitzerin nach 2 Jahren wieder

Das Leben von Straßenhunden ist hart und voller Entbehrungen. Auch der streunende Hund, den ukrainische Tierschützer im Mai 2019 in ihrem Heim aufnahmen, war in einem schlimmen Zustand. Der Körper des Vierbeiners war von Hunger und Krätze gezeichnet und seine blauen Augen waren blass vor Erschöpfung.

Facebook/МКП "Щасливі тварини"

Die Mitarbeiter des Tierheims veröffentlichten ein Bild des Hundes im Internet, um eine Pflegefamilie für ihn zu finden. Sie ahnten nicht, dass das scheinbar herrenlose Tier bereits eine Familie hatte. Zwei Tage nach der Veröffentlichung der Fotos meldete sich eine Frau, die sich als Besitzerin des zerzausten Streuners ausgab. Am Telefon beteuerte sie, der Hund sei ihr 2017 aus ihrem Hinterhof gestohlen worden.

Facebook/ МКП "Щасливі тварини"

Um festzustellen, ob die Behauptung der Anruferin stimmte, organisierte Galina Lekunova, eine Mitarbeiterin des Heims, ein Treffen. War die Fellnase wirklich das verschollen geglaubte Haustier der Frau? Die auf Video aufgenommene Reaktion des Hundes sprach eine eindeutige Sprache: 

Nach dem ersten vorsichtigen Streicheln und Beschnuppern geriet das Schlappohr völlig aus dem Häuschen. Und auch seine Besitzerin weinte Glückstränen, als sie ihren geliebten Vierbeiner in die Arme schloss. Bei diesen ergreifenden Szenen bestand für Galina kein Zweifel, dass der Hund sein geliebtes Frauchen wiedererkannt hatte. Nach zwei Jahren konnte „Lord“, so der Name der Fellnase, endlich wieder zu seiner Familie zurückkehren.

Facebook/МКП "Щасливі тварини"

„Freudentränen am Morgen!“, schrieb Galina zu dem rührenden Video und dankte allen Menschen, die die Fotos von Lord im Internet geteilt und damit seine Heimkehr ermöglicht hatten. Sein Frauchen wird ihn ab jetzt auf jeden Fall wie ihren Augapfel hüten und nie wieder hergeben.

Quelle:

The Dodo

Kommentare

Auch interessant