20 Flohmarkt-Schätze, die man nur einmal im Leben findet

Das Internet hat nicht nur dem Einzelhandel zugesetzt: In Zeiten von eBay-Kleinanzeigen & Co. werden auch Flohmärkte und Secondhandläden immer schlechter besucht. Die meisten Menschen tummeln sich heutzutage lieber auf Verkaufsplattformen im Netz, als sich in staubige Trödelläden oder auf überfüllte Flohmärkte zu wagen. Das ist schade, denn dort liegen manchmal wahre Schätze verborgen, die nur darauf warten, entdeckt zu werden.

Während sich das Gros der Schnäppchenjäger durch die Online-Angebote klickt, freut sich der eingefleischte Flohmarktgänger – schließlich hat er jetzt weniger Konkurrenz. Dass sich das ziellose Stöbern und Stromern immer wieder lohnt, beweisen die folgenden kuriosen Fundstücke. 

1.) Von oben: ein ganz normaler Hocker, ...

... von unten: ein Melkschemel, der seinen Namen wirklich verdient.

2.) Wenn man sich mit den Nachbarn im Schrebergarten nicht so gut versteht.

3.) Beim Anblick dieses Messerblocks gerät man ins Schwitzen.

4.) Das über 100 Jahre alte Kostüm eines Zauberkünstlers.

5.) „Wer wünscht sich kein Chamäleon als Tesafilm-Halter?!“

6.) „Meine Tochter kennt mich. Sie hat diesen Topf im Secondhandladen für 2 Dollar gefunden. Eigentlich ist er für Backpulver gedacht, aber so passt er viel besser.“

7.) „Mein Mann hat den hier vor einem Antiquitätenladen in Pennsylvania gesehen, als er auf Geschäftsreise war. Der musste einfach mit nach Hause kommen!“

8.) „Nachdem wir das geliebte Handtuch 20 Jahre in Gebrauch hatten, haben wir genau das gleiche im Secondhandladen gefunden – komplett unbenutzt.“

9.) „Mein Mann Patrick ist so ein extremer Katzenliebhaber, dass man ihn nur noch 'Katzrick' nennt. Heute haben wir eine schnurrtastische Weste für ihn gefunden.“

10.) Findet man garantiert nicht in der Drogerie: eine Bürste für Bauchnabel-Flusen.

11.) „Das Wunder des Lebens“ – mit Sicherheitsnadeln nachgestellt.

12.) Ein Becher im Nager-Format.

13.) „Meine Freundin fand neulich diesen Sessel und will ihn mit purpurnem Samt neu polstern lassen.“

„Wie ich herausgefunden habe, ist das ein sogenannter Viktorianischer Ballonsessel.“

14.) „Zählt das als Hausnilpferd?“

15.) „Diese ganzen kecken Teekannen sind ja ganz nett, aber ich habe etwas noch Keckeres gefunden. Ich präsentiere euch: die kecke Hausuhr.“

16.) „Endlich! Heute habe ich eine Pilzlampe gefunden. Ich bin verliebt!“

17.) „Die Fellknäuel haben eine winzige Couch bekommen – für 30 Dollar … ein echtes Schnäppchen.“

18.) „Das ist 'Lexus'. Sie ist 20,5 Jahre alt. Das ist ihr Bett, das ich vor 8 Jahren in einem Warenlager gefunden habe. Sie liebt es. Wegen ihres hohen Alters musste ich eine Farbdose als Trittleiter darunterstellen.“

19.) „Ich glaube, das ist ein Beerdigungs-Ventilator. Ich habe zwei davon. Vor langer Zeit hat man solche Ventilatoren an beiden Enden eines Sarges aufgestellt, um den Leichnam zu kühlen.“

20.) „Habe diese Oma bei einer Hausauflösung entdeckt. Ja, sie kam mit zu mir nach Hause! Sie war ihr Geld wert für den Spaß, den sie uns beschert hat. Wir werden sie für alle Festtage passend anziehen.“

Diese kuriosen Schätze fallen wohl allesamt in die Kategorie „nicht gesucht, aber trotzdem gefunden.“ Hast du bei deinen Streifzügen auf Flohmärkten auch schon solche Perlen entdeckt?

Quelle:

Bored Panda

Kommentare

Auch interessant