Veröffentlicht inHerzerwärmende Geschichten

Eleanor Love bringt Hochzeitsblumen ins Krankenhaus

Etwas, das auf keiner schönen Hochzeit fehlen darf, sind Blumen. Keine Trauung, keine Feier ist ohne wohlriechende, farbenfrohe Blumenarrangements vorstellbar. Aber was passiert mit diesen liebevoll zusammengestellten Pflanzen, wenn die Hochzeit vorbei ist?


Hier sind emotionale Geschichten, die dich wirklich inspirieren. (Zum Artikel nach unten scrollen.)

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Kaltura der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.


Meistens werden sie einfach weggeworfen. Welche eine Verschwendung ihrer Schönheit, wo sie doch mit viel Mühe gezüchtet, gepflegt, geschnitten und gebunden wurden. Sie könnten doch eigentlich noch mehr Menschen Freude bereiten, bevor sie verwelken.

Menschen, die sich besonders über frische Blumen freuen würden, sind diejenigen, die im Krankenhaus liegen. Das weiß Dr. Eleanor Love aus Richmond im US-amerikanischen Virginia nur allzu gut. Bereits als Ärztin im Praktikum hatte sie darüber nachgedacht, wie man bedrückte und verängstigte Patienten am besten aufmuntern könnte. 

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Aber Eleanor war nicht immer eine Medizinerin – vor ihrem Studium hatte sie in einem Blumenladen als Floristin gearbeitet. Dort hatte sie viele Gestecke und Sträuße für Hochzeiten zurechtgemacht und wusste, dass die schönen Stücke danach meistens im Müll landeten.

Der Schluss war naheliegend: Warum nicht die Hochzeitsblumen nach dem Fest zu ihren Patienten bringen? Eleanor begann, eine Strategie auszuarbeiten. Sie scharte einige Freiwillige um sich und nannte ihre Gruppe „The Simple Sunflower“.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Eleanor und ihre Helfer gehen zu Hochzeiten und fragen diskret beim Brautpaar an, ob sie es sich vorstellen könnten, ihre Blumen an Krankenhäuser zu spenden. Die Resonanz ist wunderbar, denn die meisten Frischverheirateten sind von der Idee begeistert.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Ihre Blumen werden nach Ende der Feier abgeholt. Dann wählen Eleanor und ihr Team die frischesten und besten Blumen aus den Gestecken aus und arrangieren sie zu schönen Blumensträußen.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Diese werden dann jede Woche zu rund 40 Patienten gebracht.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Eleanor Love hat vor, ihr Projekt auch auf andere Städte auszuweiten. Sie wird bald in ein anderes Krankenhaus versetzt und hofft, dass ihre Studenten „The Simple Sunflower“ fortführen werden.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Sie hinterlässt auf jeden Fall ein wunderschönes Projekt, das etwas Trost und Aufmunterung in eine Menge Krankenzimmer bringt.

Quelle: spotlightstories

Vorschaubild: ©Facebook/VCU School of Medicine on the MCV Campus