Drillingen werden erfolgreich die Köpfe operiert

Wenn bei einem Paar ein Baby unterwegs ist, ist die Nervosität groß – besonders, wenn es das erste gemeinsame Kind ist. Wie viel aufgeregter erst müssen die werdenden Eltern sein, wenn sie wissen, dass sie Zwillinge oder sogar Drillinge erwarten?

Amy Howard und ihr Mann Michael wussten, dass sie nicht nur ein einziges Kind, sondern derer gleich drei haben würden. Natürlich mussten sie sich nach der freudigen Nachricht erst an den Gedanken gewöhnen, bald für drei kleine Leben verantwortlich zu sein. Doch bis zur Geburt ging alles gut und ihre drei kleinen Söhne Jackson, Hunter und Kaden wurden auf die Welt geholt.

Youtube/Inside Edition

Doch schnell stellte sich heraus, dass doch etwas nicht stimmte – bei allen drei Kindern wurde Kraniosynostose diagnostiziert. Bei dieser seltenen Schädelfehlbildung verknöchern die Nähte des Kopfes zu früh und ein normales Schädelwachstum ist ab dann nicht mehr möglich.

Nur etwa eines unter 2.000 Neugeborenen leidet unter Kraniosynostose – daher war kaum vorstellbar, dass gleich alle drei Kinder diese Diagnose teilten. Sie mussten baldmöglichst operiert werden, um ihnen eine normale Entwicklung zu ermöglichen.

Den Eingriff an drei Geschwistern gleichzeitig vorzunehmen, war noch nie zuvor versucht worden – bis zum Januar 2017. Jackson, Hunter und Kaden waren erst 11 Wochen alt, als ihnen mit möglichst winzigen Schnitten die Köpfe geöffnet und ihre Fehlbildungen korrigiert wurden.

Die Ärzte brachten das Kunststück fertig, die Prozedur so schonend zu gestalten, dass die Brüder bereits wenige Tage nach der Operation zu ihren Eltern nach Hause zurückkehren konnten.

Damit ihre Schädel genau richtig abheilen und dann normal weiterwachsen konnten, mussten sie im ersten halben Jahr ihres Lebens speziell auf sie angepasste Helme tragen – doch das schien die drei nicht im Geringsten zu stören.

Ein Bericht ihrer beeindruckenden Entwicklung kann in folgendem Video (auf Englisch) angesehen werden:

Die Mediziner haben ganze Arbeit geleistet: Den drei süßen Jungs geht es prächtig und ihre erleichterten Eltern können stolz erzählen, dass das Leben mit den Drillingen zwar „ein bisschen chaotisch“, aber glücklich verläuft – und genau so sollte es ja auch sein.

Quelle:

Independent

Kommentare

Auch interessant