Witz des Tages: Nach 10 Ehen immer noch unschuldig

Ein Fliesenleger heiratet eine Frau, die schon 10-mal geschieden ist. In der Hochzeitsnacht beichtet sie ihm: „Schatz, du musst etwas über mich wissen. Ich bin noch Jungfrau!“

Er schaut ziemlich verwirrt aus der Wäsche und fragt: „Wie kann das denn sein, wo du doch schon 10 Ehemänner hattest?“

Pixabay

Sie antwortet: „Also, mein erster Mann war Vertreter. Der konnte nur stundenlang darüber schwafeln, wie großartig es im Bett werden wird.
Der zweite war in der IT-Abteilung. Er war nie ganz sicher, wie es funktionieren würde, aber er würde sich das mal irgendwann ansehen.
Der nächste arbeitete im Online-Handel. Er konnte wunderbar bestätigen, dass die Bestellung eingegangen war, aber die Lieferung blieb irgendwo verschollen.
Dann kam ein Ingenieur. Der hat zwar den grundsätzlichen Vorgang verstanden, brauchte jedoch drei Jahre Zeit, um einen neuen, verbesserten Prozess zu entwerfen.

Engineering student projects

Danach kam ein Mann aus einer städtischen Behörde. Der meinte immer nur, dafür wäre er nicht zuständig.
Der sechste Mann kam aus dem Marketing. Er hatte etwas Tolles anzubieten, verbrachte aber die ganze Zeit bloß damit, es richtig in Szene zu setzen.
Nummer sieben kam aus einer ganz anderen Ecke – er war Psychologe. Aber der hat immer nur darüber geredet.
Dann kam noch ein Briefmarkensammler. Der hatte Angst, mich anzufassen, weil ich dann an Wert verlieren könnte.

Nerd

Ich blieb dann trotzdem noch bei einem mit einem spießigen Hobby: der war passionierter Modellbauer. Aber der hat sein Gerät nie zum Funktionieren bekommen.
Der zehnte Mann war schließlich Politiker. Der behauptete zuerst, er würde auf all meine Wünsche eingehen, als es dann allerdings soweit war, gab es immer faule Ausreden.
Aber jetzt, wo ich dich geheiratet habe, bin ich richtig aufgeregt!“

„Na prima“, antwortet der Mann. „Aber warum eigentlich?“

„Du bist Fliesenleger. Du legst mich bestimmt endlich richtig flach.“

Kommentare

Auch interessant