Fotografin lichtet Großeltern zum 60. Hochzeitstag ab.

Als Hochzeitsfotografin ist Abigail Lydick meisterhaft darin, Momente voller Liebe und Emotionen mit der Linse einzufangen. Doch dieses Foto-Shooting ist für die US-Amerikanerin aus New Jersey etwas ganz Besonderes: Sie holt ihre eigenen Großeltern vor die Kamera!

Zum 60. Jubiläum der Hochzeit von Ginger und George Brown, die sich am 6. Juni 1959 das Ja-Wort gaben, stellt die Enkelin die Vermählung der beiden noch einmal nach und stellt sie auf ihre Facebook-Seite. Und natürlich dürfen da Brautkleid und Blumen nicht fehlen!

„Ich wollte, dass sie sich ganz besonders fühlen und wir Zeit miteinander verbringen“, erzählt Abigail. „Sie lieben es, ihre Enkelkinder glücklich zu machen und würden dafür alles tun. Es war ganz zauberhaft.“

Die 78-jährige Braut und ihr 83-jähriger Angetrauter haben 4 Kinder, 18 Enkelkinder und mittlerweile sogar stolze 19 Urenkel. Und sie haben für die ganze Familie stets ein offenes Ohr.

„Man kann sie alles fragen, nichts ist tabu“, schwärmt Abigail. „Sie sind unheimlich lustig und scherzen die ganze Zeit. Mein Opa hat stets ein Lied auf den Lippen und bringt meine Oma zum Lachen. Sie verbringen all ihre Zeit miteinander und es ist wirklich herzerwärmend.“

Tatsächlich sehen Ginger und George noch genauso verliebt aus wie bei ihrem Hochzeitstag vor 60 Jahren! Nur ein paar mehr Falten, Lebenserfahrungen und vor allem viele gemeinsame Jahre voller Glück sind dazugekommen.

Das Ehepaar hat für Frischvermählte natürlich auch ein paar Tipps parat, wie man eine Ehe so lange aufrechterhält:

  1. Niemals wütend aufeinander zu Bett gehen.
  2. Einander immer vergeben.
  3. Niemals den Sinn für Humor verlieren!

Abigail hat ihre Großeltern auf ganz wundervolle Art und Weise in Szene gesetzt. Und gleichzeitig die perfekte Erinnerung an Ginger und Georges diamantene Hochzeit geschaffen, an der sie bereits auf 60 gemeinsame Jahre zurückblicken können. Mögen den beiden noch viele weitere gemeinsame Jahre beschert sein!

Quelle:

ABC News

Kommentare

Auch interessant