Katze wird mit „menschlichem“ Gesicht geboren.

Jeder Tierfreund, der viel Zeit mit seinen bepelzten oder gefiederten Freunden verbringt, weiß genau, dass sie oft einen sehr emotionalen Gesichtsausdruck haben. Man kann ihnen meistens gut ansehen, wie sie sich gerade fühlen.

Völlig ungewohnt und auch ein kleines bisschen verstörend ist es jedoch, wenn die Gesichtszüge eines Tiers denen eines Menschen so sehr ähneln, dass man in einen pelzigen Spiegel zu schauen glaubt.

Genau das passiert, wenn man sich das 2 Monate alte Kätzchen „Valkyrie“ ansieht.

p1

Die junge Maine Coon der Züchterin Tatiana Rastorgueva wurde mit einem unglaublich „menschlichen“ Gesicht geboren.

Als Tatiana die zahlreichen Bilder ihrer Katzen auf Social-Media-Kanälen veröffentlichte und Fotos von Valkyrie auf ihre Seiten stellte, war das Publikum vor allem von dem überaus grummeligen Ausdruck verblüfft, den das kleine Katzengesicht von Anfang an zeigte. Valkyrie ist kein Sonnenschein, sondern eine überaus eigenbrötlerische Persönlichkeit, und das sieht man ihr auch deutlich an.

Sie hat definitiv den Blick eines Menschen, dem man den ersten Kaffee des Morgens verweigert hat.

p2

Nichtsdestotrotz hat Valkyrie bereits viele Fans im Internet gefunden, die sie und ihr schlecht gelauntes Gesicht nur allzu gern bei sich aufnehmen würden.

Doch vorerst bleibt sie noch bei ihren Menschen, bevor sie sich – zweifelsohne sehr missmutig – in die Welt hinauswagen wird.

Und bis dahin bleibt sie putzig und leicht beunruhigend zugleich – etwas ganz Besonderes eben.

Quelle:

VT

Kommentare

Auch interessant