Frau weint Rührungstränen: Ehemann hilft Rentner.

Oftmals sind es die kleinen Gesten, auf die es im Leben ankommt. Scheinbare Kleinigkeiten, die tief berühren. Tara Carter erfährt dies am eigenen Leib, als sie eines Tages mit ihrem Mann Chris auf dem Heimweg vom Wocheneinkauf ist.  

Sie freut sich auf einen entspannten Nachmittag und scherzt mit Chris im Auto herum, als er auf einmal anhält und still wird. Er sagt nur einen Satz: „Bring die Lebensmittel nach Hause und hol mich später ab!“ Verwundert sieht Tara, wie Chris aussteigt. Doch sie vertraut ihrem Mann und setzt sich ans Steuer. Dann erkennt sie, was Chris zu seiner Tat bewogen hat.

Langsam geht Chris auf einen alten Mann zu, der sich mit einem Rasenmäher abmüht. Chris spricht kurz ein paar Worte mit dem fremden Mann – und beginnt, den Rasen zu mähen! Tara kann die Tränen der Rührung nicht zurückhalten.

Genau diese Einstellung ist es, warum sie ihn geheiratet hat. Genau diese Werte – Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit und Herzlichkeit – will sie auch an ihre eigenen Söhne weitergeben. Deshalb teilt sie diese Geschichte im Internet, wo sie Tausende berührt.

Heute hat sich Tara erneut in ihren Mann verliebt. Dabei war seine Hilfsbereitschaft für Chris selbstverständlich. Menschen wie ihn sollte es viel häufiger geben. Denn mit vielen kleinen Aufmerksamkeiten wird die Welt ein besserer Ort für alle Menschen.

Kommentare

Auch interessant