15 Fotos, die jedem die Angst vor Pitbulls nehmen.

Pitbulls haben zu Unrecht einen schlechten Ruf als aggressive, leicht reizbare Kampfhunde. Wie aber jeder Hundehalter weiß, wird kein Tier jemals bissig geboren, die falsche Erziehung ist es, die aus einem niedlichen Welpen einen traumatisierten und gefährlichen Hund machen kann.

Wenn man Pitbulls jedoch mit Liebe und Zuwendung aufzieht, dann bleibt ihr sanftmütiges Wesen erhalten und sie sind die besten Freunde, die man sich nur wünschen kann.

1.) Sie sind elegant und anmutig.

2.) Sie stehen ihren Freunden bei.

 

Ein Beitrag geteilt von Dog Lovers 🐶 (@dogs_us) am

3.) Sie streben nach höherer Bildung.

 

Ein Beitrag geteilt von Luna (@ms.lunaverse) am

4.) Wirklich einschüchternd.

 

Ein Beitrag geteilt von Bodhi (@pitbodhs) am

5.) In klein genauso sanft wie in groß.

6.) Immer bereit für ein Abenteuer.

 

Ein Beitrag geteilt von Pitbull (@pitbulldog.4ever) am

7.) Das ist jedenfalls kein Fan des frühen Aufstehens.

8.) So ein herziger Blick!

 

Ein Beitrag geteilt von W. (@whitneyinw0nderland) am

9.) Abkühlung in der Sommerhitze.

10.) Der tut nichts, der will nur spielen.

11.) Ein echter Musikliebhaber.

12.) Und ein Sportfan.

 

Ein Beitrag geteilt von Nico (@nicodegallo__) am

13.) Manchmal muss gebadet werden, da müssen wir durch.

14.) So knuffig!

15.) Das Kissen ist groß genug für alle.

Von wegen Kampfhunde – richtig behandelt, sind Pitbulls höchstens große Kampfknuddler!

Quelle:

Buzzfeed

Kommentare

Auch interessant