20 Naturphänomene, die es wirklich gibt.

Es ist kein Geheimnis, dass die Natur uns mit ihrer Schönheit immer wieder in ihren Bann zieht. Hier sind aber auf jeden Fall noch einige Phänomene dabei, die Du noch nicht kanntest. Lass dich überwältigen!

Regenbögen kennen wir alle. Doch auch der Mond kann diese optische Darbietung hervorrufen. Das hat dann etwas sehr Magisches.

imgur/StarsandStones

Nein, das ist kein Trickbild! Dieses atemberaubende Schauspiel ist auf leuchtendes Phytoplankton zurückzuführen.

imgur/DoctorKitty

Diese "Eis-Stalaktiten" enstehen, wenn extrem kaltes Salzwasser auf Meerwasser trifft. Wie ein Wirbelsturm fegen sie über den Meeresboden. Hier werden gerade einige Seesterne überrascht.

imgur/gringoing

Solche Amboss-Wolken entstehen über starken Stürmen.

imgur

Diese "Kornkreise des Wassers" werden von männlichen Kugelfischen gemacht, um Weibchen zu beeindrucken.

youtube/Marinestation Amami

Wenn Feuchtigkeit in Pflanzen gefriert, dann kann das mitunter so schön aussehen.

flickr/Mark Adams

"Zirkumhorizontalbogen" ist der Fachbegriff. Umgangssprachlich: "Feuerregenbogen". Sie entstehen durch Eiskristalle in speziellen Wolken, die das Sonnenlicht wie in einem Prisma aufspalten.

flickr/Jeff Kubina

Lange waren diese wandernden Steine ein Mysterium. Nun weiß man aber, dass Nachts ein dünner Eisfilm entsteht, auf dem die Steine vom Wind getrieben werden. Allerdings geschieht das zu langsam, um es mit bloßem Auge zu beobachten.

wikipedia/lgcharlot

Wasserhosen verbinden Gewässer und Sturmwolken. Wasser wird allerdings nicht eingesaugt.

wikipedia/Dr Joseph Golden

Solche Mammatus-Wolken hängen manchmal unter größeren Wolken.

wikipedia/Craig Lindsay

Es sieht aus, wie ein Kamerafehler, lässt sich aber mit bloßem Auge beobachten. Denn Eiskristalle in der Atmosphäre spiegeln die Sonne an zwei Stellen.

wikipedia/Gopherboy6956

Wenn die Luft extrem viel kälter ist, als das Wasser darunter, können sich solche Eisblumen bilden. Ein wahres Fest für die Augen!

imgur/DoctorKitty

Solche Schneekamine können entstehen, wenn in sehr kalten Gegenden Dampf aus unterirdischen Vulkanen austritt.

imgur/DoctorKitty

Natürlich darf auch die Aurora Borealis, besser bekannt als Nordlichter, hier nicht fehlen. Sie entstehen, wenn Sonnenwinde auf das Magnetfeld der Erde treffen.

imgur/beldivad

Diese "Naga Feuerbälle" aus Phosphingas gibt es nur im Mekong. Einheimische führen sie auf eine mystische Seeschlange zurück.

twitter/Andrew Clark

Rotalgen sind für diese Meeresverfärbung verantwortlich. So schön sie von oben sein mögen, so schädlich sind sie aber auch.

imgur/horstmac

"Morning Glory Clouds" sind seltene Wolkenformationen, die sich sehr niedrig über dem Boden fortbewegen.

wikipedia/Mick Petroff

So schön kann Geologie sein! Die Bilder stammen aus dem Danxia-Gebirge in China.

imgur/mocosoft

Bei Vulkanausbrüchen können immense elektrische Spannungen entstehen, die sich dann manchmal so entladen. Da wird die unheimliche Kraft der Natur deutlich.

imgur/DoctorKitty

Angesichts dieser majestätischen Bilder fühlt man sich als Mensch plötzlich ganz klein. Und deshalb können sie uns dabei helfen Mutter Natur wieder mehr zu respektieren.

Quelle:

Diply.com

Kommentare

Auch interessant