Hündin mit „Augenbrauen“ sieht aus wie trauriger Clown.

Eine Englische Bulldogge aus Deutschland erobert seit etwa zwei Monaten das Internet im Sturm. Denn die Fellnase hebt sich von ihren Artgenossen durch ein besonderes Merkmal ab: Zwei Flecken über den Augen verleihen ihr nämlich „Augenbrauen“, derentwegen die Hündin liebevoll „Madame Eyebrows“ (zu Deutsch: „Frau Augenbraue“) genannt wird.

Ganz egal, ob die Hündin ein Schläfchen hält, um ein Leckerli bettelt oder ausgelassen herumtobt, ihre „Augenbrauen“ verleihen ihr stets einen melancholischen Gesichtsausdruck.

1.) Hier ist „Madame Eyebrows“ gerade einmal vier Wochen alt.

2.) Scheint eine lange Nacht gewesen zu sein.

3.) Auf dieses Leckerli hat sie sich schon den ganzen Tag gefreut.

4.) „Gehen wir bald Gassi?“

5.) Schade, kein Wasser mehr drin.

6.) „Ich liebe mein Schwein.“

7.) Klavierspielen macht riesigen Spaß.

8.) „Das war das Leckerste, was ich jemals gegessen habe.“

9.) Treppensteigen ist immer so anstrengend.

10.) „Ich liebe es, an der frischen Luft zu sein.“

11.) „Lass uns spielen!“

12.) „Wann gibt es Essen?“

13.) „Egal was – ich war es nicht!“

14.) „Mein Lieblingsplatz.“

15.) Was für ein Tag – gute Nacht!

Die Englische Bulldogge scheint tatsächlich bei jeder ihrer Handlungen traurig zu sein. In Wirklichkeit ist es aber bloß die Fellmaserung, die „Madame Eyebrows“ derart niedergeschlagen aussehen lässt. Denn ihre Herrchen sorgen jeden Tag dafür, dass es der niedlichen Fellnase an nichts fehlt.

Quelle:

9gag

Kommentare

Auch interessant