15 Fotos, die beweisen, dass die Welt voller Wunder steckt.

„Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön“, wusste schon Vincent van Gogh. In der Tat steckt die Natur voller kleiner Wunder, die einen immer wieder verblüffen können.  

Diese 15 Bilder nehmen uns mit auf eine faszinierende Reise zu Dingen, die wir sonst nicht zu sehen bekommen: 

1.) Nahaufnahme vom Schlund eines Seesterns.

Imgur

2.) Und ein „Schlund“ mitten im See.

3.) „Mein staubbedecktes Bein, nachdem ich 15 Minuten lang Steine geschlagen habe.“

Reddit/hellarios852

4.) Ein von der Natur geschaffenes Eisportal.

Reddit/spicedpumpkins

5.) Ein zartes Pflänzchen wächst aus einem Baumstumpf.

Reddit/Scaryisgood

6.) „Meine Hündin hat sich den unteren Zahn abgebrochen und nun hat ihr Schneidezahn den Platz eingenommen.“

Reddit/ilovedax

7.) Was für ein Muskelberg von Katze!

8.) Eine Brücke aus dem 20. Jahrhundert über einer Brücke aus dem 18. Jahrhundert über einer Brücke aus dem 12. Jahrhundert.

Reddit/StandardIssue

9.) Das Skelett einer Meerechse, die nur auf den Galapagosinseln vorkommt.

Reddit/slurpeevag

10.) Eine Erdschlange mit schillernder Musterung.

11.) Ein Vogelschwarm, der die Form eines Delfins angenommen hat. 

Imgur

12.) Versteinerte Dinosaurier-Fußabdrücke in Bolivien. 

13.) Frosch und Käfer auf gemeinsamem Ausritt.

Imgur/jkbstrauss

14.) Cymothoa exigua ist eine parasitäre Asselart, die die Zunge ihres Wirtstieres, eines Fisches, befällt und deren Blut aussaugt, bis diese abstirbt. Danach nimmt der Parasit die Funktion der Zunge ein, sodass der Fisch wie zuvor Nahrung aufnehmen kann, von der sich der Parasit miternährt. 

Imgur/MaLouO

15.) Grüner „Liebestunnel“ in der Ukraine.

Imgur/thrilr

Die Welt um uns herum steckt immer noch voller Überraschungen – Zeit, sie zu entdecken! 

Quelle:

Bright Side

Kommentare

Auch interessant