Golden Retriever bringt grünen Welpen zur Welt.

Als Louise Sutherland aus Schottland nach ihrer schwangeren Golden-Retriever-Dame "Rio" sah, rechnete sie damit, dass die dreijährige Hündin ihre Welpen bald zur Welt bringen würde. Als das freudige Ereignis jedoch eintrat, traute Louise ihren Augen nicht.

Rio hatte acht gesunde Hündchen geboren, aber eines von ihnen war mintgrün!

"Forest" ("Wald"), wie sie grüne Tierchen nannten, ist ein extrem seltenes kleines Geschöpf. So weit man weiß, ist es insgesamt bisher nur dreimal vorgekommen, dass Hunde einen grünen Welpen geboren haben - Forest wird hier bereits mitgezählt.

Der Grund für das blattfarbene Fell ist ganz einfach erklärbar: In der Plazenta von Hunden kommt ein Abbauprodukt von Hämoglobin vor, das Gallen-Pigment Biliverdin. Wenn Biliverdin sich mit dem Fruchtwasser vermischt, färbt es das Fell des betroffenen Welpen grün - Forests Geschwister sehen völlig normal aus.

In ein paar Wochen wird die ungewöhnliche Färbung verschwunden sein und Forest wird aussehen, wie seine Brüder und Schwestern: hellbraun und hinreißend niedlich.

Louise hat bereits Abnehmer für sieben der Hündchen gefunden. - aber Forest wird sie auf jeden Fall behalten.

Quelle:

Mirror

Kommentare

Auch interessant