Frau gründet Familie mit Obdachlosem.

2006 machte die schwedische Kinderbuchautorin Emmy Abrahamson Urlaub in Amsterdam. Als die damals 29-Jährige auf einer Parkbank auf einen Freund wartete, setzte sich plötzlich ein Mann neben sie und fragte nach der Uhrzeit; bereitwillig gab sie ihm Auskunft und blickte ihm direkt ins Gesicht: „Ich habe sofort erkannt, dass er obdachlos war, weil er so schmutzig war.“

Nichtsdestotrotz fand Emmy den jungen Mann, Vic Kocula, sympathisch und kam mit ihm ins Gespräch. „Wir haben angefangen, uns zu unterhalten, und dabei habe ich bemerkt, dass er die schönsten braunen Augen hat, die ich je gesehen habe, und er hat mich die ganze Zeit zum Lachen gebracht.“

Es stellte sich heraus, das Vic aus den USA stammt. Er reiste durch Europa, als ihm plötzlich das Geld ausging, sodass er gezwungen war, auf der Straße zu leben. Um dieser ungewohnten Situation Herr zu werden, fand er Trost im Alkohol; doch er verlor schnell die Kontrolle über seinen Spirituosenkonsum und fand sich schließlich als alkoholsüchtiger Obdachloser in Amsterdam wieder.

Emmy ging Vics Schicksal sehr nahe und als sich die Unterhaltung dem Ende neigte, wurde ihr schwer ums Herz, denn sie wollte ihn unbedingt wiedersehen. Dem jungen Amerikaner schien es genauso zu gehen, denn er fragte, ob sie sich in wenigen Tagen an derselben Parkbank wieder treffen wollten – nur allzu gern willigte Emmy ein und fieberte fortan der Verabredung entgegen.

Danach war für die junge Schwedin nichts mehr wie zuvor: Ja, sie war in keiner festen Beziehung und ja, sie suchte nach der großen Liebe. Aber ein Obdachloser? Das war doch wirklich sehr skurril. Doch Emmy interessierte sich so sehr für die Seele hinter den tiefen braunen Augen, dass sie schließlich ein paar Tage später voller Vorfreude und Ungeduld zur richtigen Zeit am vereinbarten Treffpunkt auf Vic wartete – doch von ihm fehlte jede Spur.

Kurz bevor sich aufkeimende Enttäuschung in Emmy breitmachen konnte, erblickte sie jemanden, der sich schnell auf einem Fahrrad näherte; es war tatsächlich Vic, der sich für seine 20-minütige Verspätung entschuldigte und sie herzlich begrüßte.

Von diesem Moment an verbrachten die beiden einen wunderschönen Tag zusammen in Amsterdam. Sie schlenderten durch die Straßen, redeten viel und lachten mehr. Schließlich ließen sie sich für ein Picknick auf einer Wiese nieder und genossen die Strahlen der noch warmen Septembersonne.
Für keinen der beiden hätte der Tag perfekter sein können, ganz im Gegenteil: Sie verliebten sich ineinander, ohne es sich zu gestehen. Emmy wünschte sich zum Abschluss nichts mehr als Vics Lippen auf den ihren zu spüren, doch seine mangelnde Körperhygiene hielt sie von einem Kuss ab: „Eigentlich wollte ich es. Nur hat er so unerträglich gerochen. Deshalb konnte ich es nicht.“

Nach einem schmerzhaften Abschied war Emmy felsenfest davon überzeugt, Vic nie wiederzusehen, denn ihr Urlaub in Amsterdam war vorbei und sie musste zurück nach Wien, wo sie zu jener Zeit wohnte. Zwar hatte sie Vic ihre Telefonnummer gegeben, doch sie rechnete nicht damit, je von ihm zu hören, immerhin führten sie zwei völlig unterschiedliche Leben in zwei verschiedenen Städten.

Obwohl Emmy in Wien ihren Alltag so gut es ging wieder aufgenommen hatte, ging ihr Vic nicht aus dem Kopf: „Ich konnte nicht aufhören, an ihn zu denken. Drei Wochen später, ich war gerade 30 geworden, klingelte mein Telefon und es war Vic, der sagte: 'Ich bin jetzt hier.' Seitdem sind wir zusammen.“

Es ist unglaublich, aber wahr: Vic hatte in Amsterdam sein letztes Geld zusammengekratzt, um Emmy mit dem Zug nach Wien zu folgen, denn auch er konnte nicht aufhören, an sie zu denken – seit ihrem Wiedersehen haben die beiden kaum einen Tag getrennt voneinander verbracht.

Doch damit ist das moderne Märchen noch nicht zu Ende: Vic hat es tatsächlich geschafft, sein Leben um 180 Grad zu drehen. Er hat begonnen, auf Alkohol zu verzichten, und ein Studium aufgenommen, wodurch er heute erfolgreich als Maschinenbauingenieur arbeitet. Emmy und Vic heirateten zudem in einem atemberaubend schönen Schloss und wurden Eltern der heute sechsjährigen Zwillinge Desta und Til.

YouTube / This Morning

Im folgenden Video (auf Englisch) erzählen Emmy und Vic, wie sie sich kennengelernt haben.

Emmy hat ihre ungewöhnliche Liebesgeschichte sogar in einem Buch festgehalten, das beschreibt, wie man sich in einen Mann verliebt, der auf der Straße gelebt hat – und wer weiß, vielleicht wird diese unvergleichliche Romanze eines Tages über die Leinwände flimmern, denn das Potenzial dazu hat sie auf jeden Fall.

Kommentare

Auch interessant