Künstlerin verwandelt Dinge aus Wald und Meer in wunderschöne Kunst.

Debra Bernier ist eine Künstlerin aus Kanada. Ihre größte Inspiration ist die Natur selbst. Deshalb nutzt sie nur natürliche Materialien wie Treibholz und Muscheln um daraus ihre Kunstwerke zu fertigen. Dabei gibt die ursprüngliche Form, die Umwelteinflüsse den Naturmaterialien gegeben hat, vor, zu welchem Endergebnis die Künstlerin kommt.

„Wenn ich mit Treibholz arbeite, fange ich nie mit einer leeren "Leinwand" an“, so die Kanadierin. „Jedes Stück Holz ist bereits eine Skulptur, von Wellen und Wind geformt. Das Holz erzählt mir eine Geschichte und ich versuche diese einzufangen, während ich es in den Händen halte. Ich kürze oder verlängere die Formen und Umrisse, die bereits existieren, und verwandele sie so in Tiere oder menschliche Gesichter.“

Schon von Kindesbeinen an hat die Künstlerin den Strand und den Wald geliebt und teilt diese Liebe bis heute durch ihre Kunst mit den Menschen. „Das kleine Mädchen in mir ist immer noch fasziniert von den Formen im Wald, der glitzernden Sonne auf dem Wasser, glatten, grauen Steinen und salzigem Seegras. Einfachheit bringt mir so viel mehr Freude als Kompliziertes. Ich hoffe, das mit anderen teilen zu können.“

Kinder und Tiere sind dabei Debras Lieblingsmotive: „Die Ergebnisse sind nicht nur das Spiegelbild meines Lebens, meiner Familie und meiner Kinder. Sie zeigen auch die ewige, heilige Verbindung, die wir alle mit der Natur haben.“

Wunderschön!

Quelle:

Bored Panda 

Kommentare

Auch interessant