Frau verliebt sich in den Mann, den sie nie daten wollte.

Carli Hamilton aus dem US-Bundesstaat Utah hatte bereits die Hoffnung aufgegeben, jemals im Leben noch ihrer wahren Liebe zu begegnen. Die junge Frau wurde mit einer seltenen Erbkrankheit geboren, die ihr Leben seit ihrer Kindheit stark beeinträchtigt – ihr Liebesleben nicht ausgenommen. Dass Carli dann eines Tages gerade den Mann heiraten würde, mit dem sie anfangs nicht einmal hatte ausgehen wollen, wäre ihr nie in den Sinn gekommen.

Carli wurde mit spinaler Muskelatrophie geboren. Bei dieser Art von Muskelschwund treten vor allem Lähmungen der Beinmuskulatur auf, aber auch eine verringerte Lebenserwartung ist oft eine Folge dieser Erkrankung.

Deshalb wurde nicht nur der Rollstuhl Carlis ständiger Begleiter. Auch die Gefahr eines frühen Todes blieb immer präsent: „Meinen Eltern wurde gesagt, dass ich vermutlich nicht einmal meinen fünften Geburtstag feiern würde. Die Ärzte verschoben regelmäßig mein Todesjahr, sodass ich nie sicher sein konnte, wie viel mir noch vom Leben bleiben würde“, schreibt die junge Frau.

Carli wollte trotzdem – oder gerade deshalb – das Leben voll auskosten. Dazu gehörte natürlich auch die Liebe: „Ich hatte verschiedene Rendezvous, aber ohne großen Erfolg. Niemand konnte sich eine gemeinsame Zukunft mit mir vorstellen. Ich weiß nicht, ob ich Kinder bekommen kann oder was in mehr als fünf Jahren passieren wird – damit konnten die Männer nicht umgehen. Deswegen hatte ich aufgehört, mich zu verabreden. Ich hatte akzeptiert, dass das 'Mädchen im Rollstuhl' für immer Single bleibt“, schreibt Carli.

Nach dem Studium zog sie mit ihrer besten Freundin von Utah (USA) nach Kalifornien. Schon wenige Wochen nach ihrem Umzug begegnete Carli in einer Kirche einem jungen Mann, von dem sie anfangs nicht sonderlich begeistert war. Nach einem Gottesdienst sprach er sie direkt an:

„Er fragte mich, woher ich komme, und andere übliche Dinge. Zu meiner Überraschung schien er meinen Rollstuhl überhaupt nicht zu beachten. Normalerweise dauert es nicht lange, bis ich danach gefragt werde. Gerne würde ich sagen, dass es Liebe auf den ersten Blick war. In Wirklichkeit hat es jedoch bei mir nicht gefunkt.“

Der junge Mann gab ihr seine Nummer. Die ersten Monate tauschten die beiden aber nur wenige Nachrichten aus, weil Carli nicht an einer Verabredung interessiert war. Sie versuchte Jared – so hieß der junge Mann – auf Distanz zu halten. Erst nach drei Monaten gab Carli seinen Annäherungsversuchen nach und sah ihn wieder. Trotzdem blieb nach dem Treffen alles beim Alten, denn die junge Frau konnte sich nicht vorstellen, dass Jared wirklich an einem Leben mit ihr interessiert war. Die beiden wurden aber Freunde.

Nach einem Jahr änderte sich jedoch alles: Carlis beste Freundin – die, mit der sie nach Kalifornien gekommen war – hatte inzwischen geheiratet und wollte wieder nach Utah zurückziehen. Die beiden hatten zusammen eine Wohnung gemietet, die sich aber Carli allein nicht leisten konnte. Daher spielte auch sie mit dem Gedanken, wieder nach Utah zurückzukehren.

Als Jared davon erfuhr, überkam ihn tiefe Verzweiflung. Er bot ihr an, dass sie bei seiner Familie wohnen könne, bis sie etwas Eigenes finde. Carli erkannte, dass Jared wirklich tiefe Gefühle für sie hegte. Er war anders als die anderen. Nie fühlte sie sich wegen ihrer Behinderung in seiner Gegenwart unsicher.

Carli begann, regelmäßig mit ihm auszugehen, und nach wenigen Wochen geschah es: „Er führte mich in ein Restaurant mit atemberaubendem Meerblick aus. Nach dem Essen fragte ich ihn, ob wir noch ein Stück spazieren gehen. Nun, er ging und ich saß natürlich im Rollstuhl. Ich weiß nicht, warum, aber ich ergriff plötzlich seine Hand und es fühlte sich richtig an. An diesem Abend wusste ich, dass ich mich in den Mann verliebt hatte, mit dem ich eigentlich nie ein Rendezvous haben wollte.“

Seit 2017 sind Carli und Jared glücklich miteinander verheiratet. Für Jared spielt die Behinderung seiner Frau keine Rolle und Carli ist sich sicher, dass sie die Liebe ihres Lebens gefunden hat. Hoffentlich stehen den beiden noch sehr viele glückliche Jahre bevor!

Kommentare

Auch interessant