„Spiderman“ erklimmt 4. Stockwerke, um Kind zu retten.

Befindet sich jemand in Lebensgefahr, zählt jede Sekunde. Das wusste auch ein junger Mann namens Mamoudou Gassama, der vor wenigen Tagen in Paris sein Leben riskierte, um ein kleines Kind zu retten. Sein heldenhafter Einsatz, der einem den Atem stocken lässt, begeisterte unzählige Menschen weltweit.

Youtube/Dominic Labelle

Die dramatische Rettung spielte sich am Samstag, dem 26. Mai, in einem nördlichen Stadtbezirk der Seine-Metropole ab. Gegen 20 Uhr erblickten Passanten mit Entsetzen einen kleinen Jungen, der am Außengeländer eines Balkons hing – mehrere Stockwerke über der Straße! Zwar wurde sofort die Feuerwehr alarmiert, doch der 22-jährige Einwanderer aus Mali war schneller. Mamoudou zögerte keinen Augenblick und kletterte mit kaum fassbarer Geschicklichkeit die Fassade des Wohnblocks hoch, nachdem er den Jungen erblickt hatte.

Youtube/Dominic Labelle

„Ich dachte nicht darüber nach. Um mich herum schrien viele Menschen, Autos hupten. Ich bin einfach losgelaufen und dort hochgeklettert“, sagte der junge Mann. Nach nur ca. 40 Sekunden erreichte Mamoudou den 4-Jährigen, zog ihn auf den Balkon zurück und ging mit ihm in die Wohnung. Dort stellte sich heraus, dass die Eltern des Kleinen nicht anwesend waren.

Youtube/Dominic Labelle

„Ich hatte Angst, während ich den Kleinen rettete. Als wir wieder festen Boden unter den Füßen hatten, begann ich zu zittern. Ich konnte nicht mehr stehen und musste mich eine Weile hinsetzen“, erzählte Mamoudou.

Youtube/Dominic Labelle

Seine mutige Tat blieb natürlich nicht unbeachtet. Weil er so geschickt und schnell mehrere Stockwerke erklomm, bekam er den Spitznamen „Spiderman vom 18.“ (gemeint ist der 18. Pariser Stadtbezirk) – aber nicht nur das.

Youtube/The Star Online

Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron empfing Mamoudou persönlich und überreichte ihm mit der „Ehrenmedaille für Tapferkeit und persönlichen Einsatz“ eine besonders hohe Auszeichnung. Außerdem soll der junge Mann die französische Staatsbürgerschaft erhalten. Nach eigener Auskunft war Mamoudou vor einigen Monaten nach Frankreich gekommen, weil er sich dort ein neues Leben aufbauen wollte.

Im folgenden Video ist die dramatische Rettungsaktion zu sehen, die vom einem Passanten gefilmt wurde. Über drei Millionen Menschen haben es bereits angesehen:

Auf jeden Fall hat der junge Mann viel Mut bewiesen und vermutlich eine Tragödie verhindert. Mamoudou ist ein echtes Vorbild und wird mit Sicherheit keine Probleme haben, sich in seiner neuen Heimat einzuleben. Die Bewunderung vieler Franzosen hat er schon gewonnen.

Kommentare

Auch interessant